Sponsoren

> News 

Datum: 22.03.2017Erfasser: Thomas KrestelKategorie: News

Bilder von den Ehrungen der Mitgliederversammlung

Zur Verfügung gestellt von Peter Meier

Die drei Vorstände des Sportvereins Oberkirch, Günther Weiß, Michael Nicolai und Emil Bohnert, haben bei der Mitgliederversammlung zahlreiche Mitglieder geehrt. Ralf Brandstetter, Bernhard BUsam, Bernhard Graf, Franz Kremser, Manfred Rendler und Franz Vogt sind seit 25 Jahren dabei, auf 40 Jahren kommen Günther Gersbacher, Viktor Gewiss, Wolfgang Hund, Peter Krauß, Walter Maier, Theo Meier, Klaus Rendler, Gerhard Wörner und Eckert Wolf. 50 Jahre SVO Mitglied sind Kurt Braun und Severin Huschle; sie waren beide bei der Versammlung verhindert. ZU neuen Ehrenmitglieder wurden Hans Boschert, Heinz BOschert, Günter Hirt, Karl Männle, Heinz Schmieder und Franz Schweiß ernannt. Sie haltem dem SVO seit 60 Jahren die Treue. Folgend die Impressionen:

Datum: 22.03.2017Erfasser: Thomas KrestelKategorie: News

Aaron Huber erhält Fair Play Preis

Ehrung vom Fussballverband

Der SR Meldet folgenden Sachverhalt:

Meldung über besonders faires Verhalten:
In der Nachspielzeit der 2. Halbzeit, beim Stand von 1 zu 1 köpft ein Spieler des SV Laudenbach den Ball in den Strafraum zu einem Mitspieler. Dieser kann den Ball daraufhin ins Tor zum 2 zu 1 für den SV Laudenbach einköpfen. Nach meiner Ansicht befindet sich der Torschütze jedoch knapp im Abseits wodurch ich den Treffer nicht anerkenne. Die Spieler des SV Laudenbach protestieren daraufhin, da ihrer Meinung nach der Gegenspieler des SV Oberkirch Aaron Huber auf gleicher Höhe gestanden haben soll. In diesem Moment kommt tatsächlich der Spieler Aaron Huber zu mir und sagt, dass er wirklich auf gleicher Höhe gestanden habe und dass ich das Tor geben soll. Ich korrigiere meine Entscheidung und gebe den Treffer zum 2 zu 1 Sieg der Gäste aus Laudenbach. Wenige Minuten später ist dann das Spiel beendet.

Für diese vorbildliche Aktion, wird der Spieler Aaron Huber mit der Fair Play Urkunde ausgezeichnet. Im weiteren wurde der Spieler Monatssieger. Hierfür erhält der Verein SV Oberkirch einen Spielball.

Die Überreichung der Urkunde wird im Rahmen eines Heimspieles durchgeführt. Am Sonntag 26.03.2017 beim Spiel SV Oberkirch 2 - SV Diersheim. Die Ehrung wird vor Spielbeginn durchgeführt.

Datum: 20.03.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Schutterwald siegt dank starker erster Hälfte

Fußball-Landesliga: 3:1 über SV Oberkirch / Zuska und Frädrich treffen

Schutterwalds Robin Leidinger (r.) versucht hier den Ball gegen den Oberkircher Anicet Eyenga zu verteidigen.

Foto: Ulrich MarxDer FV Schutterwald ist auch im dritten Spiel nach der Winterpause unbesiegt: Gegen den zuletzt starken SV Oberkirch gewann das Markovic-Team mit 3:1.

Schutterwald. Für die Gäste kam die schlechte Nachricht schon vor dem Spiel: Eimen Kelbi, der in der Vorwoche zweimal gegen Bühl getroffen hatte, fehlte verletzt. Schutterwald gehörten die ersten Minuten, doch die erste Chance wehrte Oberkirchs Keeper Rico Spinner ab, als Kevin Kopf und Andreas Zuska alleine aufs Tor zuliefen, Spinner den Schuss von Kopf aber artistisch abwehrte (11.). Eine sehenswerte Eckballvariante brachte dann die Führung: Thomas Dold führte kurz aus, bekam den Ball wieder und flankte auf den langen Pfosten. Dort war Frank Berger ungedeckt, köpfte nach innen undZuska grätschte den Ball zum 1:0 ins Tor (23.).

Beinahe im direkten Gegenzug verlängerte Benjamin Gentner einen Ball hoch und weit auf Anicet Eyenga, der den Ball mit der Brust annahm, Robin Leidinger abschüttelte und eiskalt zum 1:1 einnetzte (26.).

Wieder dauerte es nicht lange bis zum nächsten Tor: Oberkirchs Spielertrainer Marko Kesch klärte den Ball direkt in die Füße von Kopf. Der flankte nach innen, wo Rico Frädrich goldrichtig stand. Nachdem der Ball im ersten Versuch an die Unterlatte prallte, drückte er ihn im zweiten zum 2:1 über die Linie (32.). Frädrich war es dann auch, der noch vor der Pause zum 3:1 erhöhte (41.).

»Unser Plan mit der Fünferkette gegen die schnellen Schutterwälder Außen ist leider schiefgegangen. Das Spiel haben wir in der ersten Hälfte verloren«, sagte Oberkirchs Co-Trainer Volkmar Carnarius. Der SVO war in der zweiten Hälfte ebenbürtig und drängtevor allem nach der Pause, doch Tobias Kornmaier reagierte stark gegen Rico Tzouratzis (50.), der danach Hauptakteur war: Der Oberkircher geriet mit Martin Spende mit den Köpfen aneinander, beide blieben stehen, doch der souveräne Schiedsrichter aus dem Elsass entschied auf Kopfnuss und Rot (65.).

In den Schlussminuten hätte Schutterwald noch erhöhen können, spielte aber mehrere gute Konter nicht sauber aus. Markovic war dennoch zufrieden: »Wir haben teilweise sehr stark gespielt und wunderschöne Tore erzielt, aber zwischendrin auch Leerlauf gehabt.«

FV Schutterwald – SV Oberkirch 3:1 (3:1) Schutterwald: Kornmaier – Spende, Berger, Leidinger (67. Schneckenburger), Giedemann – Zehnle, Dold – Kopf (84. Griesbaum), Hemmler (84. Stephan), Frädrich (78. Feißt) – ZuskaOberkirch: Spinner – Spengler, Weber, Gentner, Sokcevice (67. Anac), Baumann (79. Kiefer), Kesch (42. Tzouratzis), Basar, Dierle, Panter, Eyenga Tore: 1:0 Zuska (23.), 1:1 Eyenga (26.), 2:1 Frädrich (32.), 3:1 Frädrich (41.) Rote Karte: Tzouratzis (65./Oberkirch)

Datum: 19.03.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Übergabe Ehrenteller Jugend

Samstag 18. März 2017

Da Willi Ganter an der Mitgliederversammlung aus privaten Gründen nicht im Renchtalstadion bei Salva sein konnte, wurde seine Auszeichnung nun nachgereicht.

Manuel Boschert überreichte beim ersten Spiel der E1-/E2-Junioren der Jugend Ehrenteller an Willi Ganter für seine besondere Verdienste im Bereich der Jugend.

Auf Willi Ganter kann man sich immer verlassen. Zudem ist er immer da wenn man ihn benötigt.

Vielen Dank hierfür und der SV Oberkirch hofft, dass du uns noch lange erhalten bleibst.

Datum: 19.03.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Erfolgreicher Rundenstart für die E1-/E2-Junioren

Samstag 18. März 2017

Am Samstag den 18. März 2017 begann die neue Runde der E1-/E2-Junioren.

Der Start gegen die Spvgg Kehl Sundheim war sehr Erfolgreich.

Die E1-Junioren gewannen ihr Spiel mit 3:0 (2:0).

Die E2-Junioren gewann das Vorspiel der E1-Junioren mit 12:0 (6:0).

 

Anbei noch ein paar Fotos des Spiels.

 

Spielszene:

Halbzeitansprache:

Aufräumen:

Getrau dem Vereinsmotto "gemeinsam stark" räumten alle Spieler die Tore vom Spielfeld.

Datum: 18.03.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Der SV Oberkirch fährt mit Selbsvertrauen im Gepäck nach Schutterwald

FV Schutterwald – SV Oberkirch - Sonntag, 15:00 Uhr

Genau 14 Zähler trennen beide Teams in der Tabelle und damit ist die Frage nach dem Favoriten beantwortet. Beide Mannschaften haben nach der Winterpause vier Zähler gesammelt und der SV Oberkirch fährt auch deshalb nach dem 3:1-Heimsieg gegen den VfB Bühl mit gestärktem Selbstvertrauen zum FV Schutterwald. »Die vier Punkte aus den beiden Spielen haben uns sehr gut getan, auch weil nicht unbedingt damit zu rechnen war«, bestätigt Spielertrainer Marko Kesch. »Mit dem Ergebnis aus dem Spiel gegen Bühl waren wir alle sehr zufrieden, mit unserem Auftritt in der ersten Halbzeit auch. Leider hatten wir eine Phase, in der wir ordentlich ins Schwimmen gekommen sind, wir hatten vieleBallverluste in der Vorwärtsbewegung und unsere Kontersituationen wurden auch nicht optimal ausgespielt. Nach dem 3:1 hatten wir dann Spiel und Gegner besser im Griff und es war ein nicht unverdienter Heimsieg«, resümiert Kesch. Dem Trainer ist aber klar, dass die Aufgabe in Schutterwald nur schwer zu lösen ist. »Wir wollen das Spiel mit der gleichen Intensität, Laufbereitschaft und mannschaftlichen Geschlossenheit angehen, wie die Partien gegen den Rastatter SC und VfB Bühl. Gelingt uns dies, dann können wir auch in Schutterwald bestehen.« Bei der Personalplanung schwebt Marko Kesch noch zwischen hoffen und bangen: Matthias Spengler und Enrico Stein kehren zwar in den Kader zurück, aber hinter dem Einsatz von Lukas Angrick, Ali Celayir, Anicet Eyenga und Eimen Kelbi steht ein Fragezeichen. Nicht dabei ist Andre Kebe.

Datum: 18.03.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

SV Ödsbach – SV Oberkirch II

Sonntag 19.März 2017 - 15:00 Uhr

Von einem harten Stück Arbeit sprich der Ödsbacher Trainer Patrick Braun nach dem 2:1-Erfolg in Rheinbischofsheim: »Am Schluss war es ein dreckiger Sieg mit drei sehr wichtigen Punkten. Jetzt wollen wir zu Hause nachlegen. Ich schätze die Oberkircher jedoch stärker ein als in der Vorrunde. Durch die Verstärkungen der Landesligamannschaft profitiert natürlich auch deren zweite Garnitur.« Als krasser Außenseiter sieht Gäste-Coach Hugo Roth seine Mannschaft. »Unser Vorteil aber ist, dass wir ohne Druck nach Ödsbach reisen. Wenn wir es schaffen lange die Null zu halten, dann werden sich uns auch Möglichkeiten bieten, die wir dann halt nutzen müssen. Theoretisch haben wir einen Plan, ob wir den praktisch umsetzen können werden wir dann sehen.«

Datum: 18.03.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

SV Oberkirch verstärkt die Ehrengarde

Ehrungen an der Mitgliederversammlung 10. März 2017

Die drei Vorstände des Sportvereins Oberkirch, Günther Weiß, Michael Nicolai und Emil Bohnert, haben am Freitag zahlreiche Mitglieder geehrt. Ralf Brandstetter, Bernhard BUsam, Bernhard Graf, Franz Kremser, Manfred Rendler und Franz Vogt sind seit 25 Jahren dabei, auf 40 Jahren kommen Günther Gersbacher, Viktor Gewiss, Wolfgang Hund, Peter Krauß, Walter Maier, Theo Meier, Klaus Rendler, Gerhard Wörner und Eckert Wolf. 50 Jahre SVO Mitglied sind Kurt Braun und Severin Huschle; sie waren beide bei der Versammlung verhindert. ZU neuen Ehrenmitglieder wurden Hans Boschert, Heinz BOschert, Günter Hirt, Karl Männle, Heinz Schmieder und Franz Schweiß ernannt. Sie haltem dem SVO seit 60 Jahren die Treue. Unser großes Foto zeigt von links Karl Männle, Emil Bohnert, Franz Schweiß, Heinz BOschert und Günther Weiß; unten sind Wolfgang HUnd, Günther Gersbacher, Franz Kremser und Bernhard Graf zu sehen

 

  

 

 

Datum: 13.03.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Joachim Braun erhielt Jugend Ehrenteller

Hauptversammlung des SV Oberkirch im Sportheim: Jubiläum im Jahr 2020 und Kunstrasenplatz waren Themen

Von Peter Meier

Der Klassenerhalt bleibt das sportliche Ziel des SV Oberkirch in dieser Saison. Bei der Hauptversammlung ging es um die notwendige Infrastruktur für die Vereinsarbeit und eine Überraschung für den Vorsitzenden.

Oberkirch. An viel Arbeit, aber auch eine erfreuliche Entwicklung erinnerte der Vorsitzende Günter Weiß in seinem Rückblick auf das erste Vereinsjahr unter der neuen Führung bei der Jahreshauptversammlung des Sportvereins Oberkirch am Freitagabend in der Sportheim-Gaststätte. So stieg die Zahl der Mitglieder an, auch wirtschaftlich war ein Plus zu verzeichnen. Das sportliche Ziel bleibt der Klassenerhalt in der Landesliga, wobei die Verstärkungen in der Winterpause und der gute Start in die letzten Spiele der Verbandsrunde genug Grund zu Optimismus und Zuversucht lieferten.

Weiß wies darauf hin, dass die Mitgliederzahl um 43 auf 623 gesteigert werden konnte. Als wichtige Projekte des laufenden Jahres nannte er den Umbau der Heizungsanlage, den Bau neuer Kassenhäuschen und eine neue Schließanlage.

Zwei Meisterschaften

Erste Planungen werden sich mit dem 100-jährigen Vereinsjubiläum beschäftigen, das 2020 gefeiert werden kann. Mittelfristig bleibe auch das Kunstrasenprojekt ein Thema. Dafür werden noch ein Projektleiter samt Team gesucht.

Es folgten die Berichte aus den Abteilungen. Für die Jugend verwies Manuel Boschert auf 161 Junioren und 35 Bambinis und die guten Bilanzen der neun Teams, Meister wurden die beiden Mannschaften der EJunioren.

Am jährlichen Jugendturnier nahmen 130 Mannschaften teil. Aus der Arbeit der Senioren erinnerte Vilmar Erdrich an den Umbruch des Kaders, der noch einige Zeit in Anspruch nehmen werde. Nach schwachem Start konnte sich die 1. Mannschaft fangen. Das Ziel, der Klassenerhalt, sollte dank der Verstärkungen in der Winterpause geschafft werden, wurde als Plan genannt.

Die öffentlichen Veranstaltungen des SVO wie Turniertage und Jahresanpfiff wurden von Jochen Welle in Erinnerung gerufen, über die Öffentlichkeitsarbeit berichtete Thomas Krestel.

Zwei Schwerpunkte hatten die Baumaßnahmen, sagte Volker Klingler. Dies waren die Sanierung und Erweiterung der Pergola und die Neugestaltung des Eingangsbereichs mit den Kassenhäuschen. In diesem Jahr folgt der Umbau der Heizungsanlage.

Stefan Bosch berichtete für die AH vom Besuch der englischen Freunde aus Oakham und dem 2. Platz bei den Süddeutschen Meisterschaften der Ü 40. Die Aktivitäten und die Kameradschaftspflege bei den Jedermännern wurde vonBernd Graf dargestellt.

Freude über Rückzahlung

Ein sehr erfreuliches Ergebnis zeigte der Kassenbericht, der von Günther Weiß für Hannes Baumann vorgelegt wurde. Grundlage hierfür war eine Rückerstattung von der Sozialversicherung. Verbesserungen seien beim Sponsoring erforderlich. Erfreulich war das Ergebnis bei den Papiersammlungen.

Die Grüße der Stadt überbrachte Michael Braun. Die Berichte zeigen eine engagierte Arbeit, betonte er und wünschte einen positiven Abschluss der Verbandsrunde. Die Umstellung des Sportheims auf Erdgas erfordere 260000 Euro, bringe dann aber jährlich deutliche Einsparungen. Ziel der Stadt sei es, im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten und der Beschlüsse des Gemeinderats die Sanierungen fortzusetzen.

Den Ehrenteller des Vereins für vorbildlichen Einsatz in der Jugendarbeit erhielt Joachim Braun, Willi Ganter erhält ihn noch nachgereicht.

Die Spieler-Ehrennadel in Silber erhielt Christian Weber. In Gold geht sie an Klaus Hildenbrand. Als Ehrenamtsbeauftragter nutzte Peter Wahl das Schlusswort, dem gesamten Vorstand für die vorbildliche Arbeit zu danken.

Eine Überraschung gab es noch für Günter Weiß. Nachträglich zum 50. Geburtstag erhielt der Vorsitzende sein eigenes schwarz-gelbes Trikot mit Beschriftung.

 

Datum: 13.03.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Wichtiger Dreier für Oberkirch

Landesliga: 3:1 gegen Bühl

Oberkirch (fb). Der SV Oberkirch feierte am Samstag zu Hause im Renchtalstadion mit dem verdienten 3:1 (2:0)-Erfolg gegen den VfB Bühl einen wichtigen Heimsieg im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga und hat sich gleichzeitig für die 1:4-Hinspielniederlage revanchiert.

Durchgang eins ging klar an die Gastgeber, die früh pressten, im Mittelfeld aggressiv in die Zweikämpfe gingen und den ansonsten spielfreudigen Bühler Gästen so überhaupt keine Entfaltungsmöglichkeiten ließen. Die Schnurr-Elf aus der Zwetschgenstadt hatte in den ersten 45 Minuten keine nennenswerte Aktion vor dem SVO-Gehäuse zu verzeichnen. Der Führungstreffer der Hausherren war schon das Eintrittsgeld wert. Winter-Neuzugang Eimel Kelbi platzierte einen Freistoß aus 18 Metern genau im Torwinkel (27.). Danach hatten die Renchtäler auch spielerisch klare Vorteile und das 2:0, wieder von Eimen Kelbi erzielt, wurde von Rico Tzouratzis und Anicet Eyenga klasse vorbereitet (43.). Zuvor scheiterte Benjamin Gentner mit einer Großchance an VfBKeeper Altmann.

In den ersten 20 Minuten der zweiten Hälfte bekamen die Hausherren keinen Zugriff auf Spiel und Gegner. Der 2:1-Anschlusstreffer resultierte ebenfalls aus einem Freistoß – Maxime Daeffler traf aus 22 Metern in den Winkel. In der Folge hatte der gleiche Spieler auch die Chance auszugleichen (61.). Erst danach fanden die Gastgeber wieder zurück ins Spiel, und Benjamin Gentner schloss einen herrlichen Konter eiskalt zum entscheidenden 3:1 ab. Dabei profitierte er von einer glänzenden Vorarbeit von Anicet Eyenga.

SV Oberkirch – VfB Bühl 3:1 (2:0) Oberkirch:Spinner, Angrick (12. Sokcevic), Panter, Kesch, Basar, Weber, Dierle, Gentner (85. Anac), Tzouratzis (70. Baumann), Kelbi, Eyenga.

Bühl:Altmann, Aydeniz, Karypidis, Daeff ler (77. Hacalar), Yucsel, Bohn, Knosp, Büyükasik(54. Besirovic), Seifried, Sauer, Muscatello.

Schiedsrichter: Timo Salwik (Salem) – Zuschauer:180.Tore: 1:0 Kelbi (27.), 2:0 Kelbi (43.), 2:1 Daeffler (57.), 3:1 Gentner (75.).

Hier geht´s zur Bildergalerie

Datum: 13.03.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

SV Oberkirch will den VfB Bühl schlagen

Fußball-Landesliga Oberkirch – Bühl Samstag, 15.30 Uhr

Das 1:1 im Gastspiel beim Rastatter SC/DJK war ein guter Auftakt für den abstiegsbedrohten SV Oberkirch. Es hätten aber auch zwei Zähler mehr sein können, wie Spielertrainer resümierend feststellte: »Vor dem Spiel hätte jeder diesen Punktgewinn unterschrieben, während den 90 Spielminuten hatten wir jedoch gemerkt, dass sogar mehr drin gewesen wäre. Aber am Ende
hätten wir mit der letzten Aktion des RSC das Spiel auch noch verlieren können. Positiv war, dass wir körperlich und läuferisch voll auf der Höhe waren und uns vor allem in der zweiten
Halbzeit auch spielerisch auf einem schwer zu bespielenden Platz gut präsentiert haben «. Mit dem VfB Bühl trifft der SVO am Samstag auf einen Gegner, der zuletzt ein gutes
Spiel gegen den FV Schutterwald ablieferte und mit dem Punktgewinn (0:0), gemessen an den Spielanteilen, fast schon zu wenig auf der Habenseite verbuchen konnte. »Wir wollen an unsere gute Leistung in Rastatt anknüpfen und den ersten Sieg im neuen Jahr einfahren. Wir müssen das Spiel mit der gleichen Leidenschaft, Intensität und Laufbereitschaft angehen wie in der letzten Woche
– dass die Jungs gewillt sind, konnten wir in den letzten Wochen im Training erleben  «, blickt Kesch dem Duell mit seinem früheren Club zuversichtlich entgegen. Allerdings ist am Samstag
der Einsatz von Abwehrspieler Matthias Spengler noch fraglich, Andre Kebe fällt erneut aus, dafür ist Christopher Baumann wieder ins Training eingestiegen.

Datum: 06.03.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Gentner sicher Oberkirch ein Remis

Rastatter SC/DJK – SV Oberkirch 1:1 (1:0)

Oberkirch (dob). Mit dem 1:1 (0:1) beim Tabellenfünften der Fußball-Landesliga, Rastatter SC/DJK, ist der SV Oberkirch am Sonntagnachmittag ganz ordentlich aus den Startlöchern gekommen. Über die 90 Spielminuten betrachtet war der Punkt für die Hausherren eher etwas schmeichelhaft, denn die Gäste aus dem Renchtal hatten insgesamt mehr Chancen- und Spielanteile.

Spielertrainer Marko Kesch war trotz einiger verpasster Gelegenheiten mit dem Spiel seiner Schützlinge zufrieden: »Wir sind als Einheit aufgetreten und Einsatz sowie Wille stimmten genauso wie die körperliche Einstellung jedes Spielers«.

In Durchgang eins merkte man beiden Teams zunächst die lange Winterpause an. Es war zunächst eine eher zerfahrene Partie, die sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielte. Schneller als die Renchtäler kamen die Hausherren ins Spiel und in der 24. Minute nutzte Srdan Majher eine kurze Unachtsamkeit in der SVO-Deckung zur 1:0-Führung. Die Kesch-Elf war nicht geschockt, aktivierte sofort ihre Angriffsbemühungen und hatte nach dem Rückstand Möglichkeiten. Anicet Eyenga, Eimen Kelbi und Nikolas Panter verpassten die Ausgleichschance.

In Durchgang zwei blieben die einsatzfreudigen Gäste am Drücker, doch zwingende Chancen gab es zunächst weder hüben noch drüben – bis zur 84. Minute. Bei einer »Spielerversammlung« im Strafraum der Rastatter wurde Stefan Dierle regelrecht »umgesäbelt« – den Elfmeter verwandelte der zuvor eingewechselte Benjamin Gentner sicher zum verdienten 1:1. Vier Minuten später hätte der ebenfalls eingewechselte Enrico Stein nachlegen müssen, brachte aber frei stehend das Leder nicht am gut reagierenden SC-Keeper Simon Baumstark vorbei ins Netz.

 

Rastatter SC/DJK: Baumstark, Weimert, Schneider, Schmidt, Fenske, Bednarek, Majher, Olajos, Mugnos, Stetter, Höschele.

SV Oberkirch: Spinner, Spengler, Weber, Tzouratzis (72. Stein), Kelbi, Panter, Kesch (80. Basar), Dierle, Angrick, Calayir (72. Gentner), Eyenga.

Schiedsrichter: Roy Dingler (Birkenfeld); Zuschauer: 150.

Tore:  1:0 (24.) Srdan Majher, 1:1 (84./Foulelfmeter) Benjamin Gentner.

Datum: 03.03.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Ein erster Schritt in Richtung Ligaerhalt?

Fußball-Landesliga: SV Oberkirch beim Rastatter SC

Oberkirch (fb). Der abstiegsbedrohte Fußball-Landesligist SV Oberkirch (13. Platz/17 Punkte) hat zum Auftakt des neuen Spieljahres gleich eine schwere Aufgabe vor der Brust. Die Schützlinge von Trainer Marko Kesch gastieren am Sonntag (15 Uhr) beim Tabellenfünften Rastatter SC/DJK.

Mit der Wintervorbereitung sind Marko Kesch und sein Co-Trainer Jupp Carnarius zufrieden. »Wir hatten immer um die 20 Spieler im Training und die Jungs haben wirklich gut mitgezogen. Die Testspiele waren nur zum Teil zufriedenstellend, wir konnten die Leistungen aus den Trainingseinheiten nicht immer so umsetzen, wie wir uns das vorgestellt haben«, resümiert Kesch.

Die Winter-Neuzugänge Eimen Kelbi (Straßburg/zuvor SV Linx), die Eigengewächse Bekir Basar, Ethem Anac, Attila Temurlenk (alle VfR Achern) sowie Dominic Rothenberger (SV Ödsbach) haben laut Marko Kesch »die Qualität im Training angehoben und werden uns weiterhelfen«. Durch die Qualitäten von Eimen Kelbi erhofft sich der Coach mehr Möglichkeiten im Offensivspiel. »Aber auch Bekir Basar hat einen richtig guten Eindruck hinterlassen, Ethem Anac hat gezeigt, dass er in der Lage ist, der Mannschaft zu helfen, nur Atilla Temurlenk konnte verletzungsbedingt noch nicht so viel trainieren«.

Am Sonntag wollen die Renchtäler im Gastspiel in Rastatt den ersten Schritt in Richtung Klassenerhalt machen und punkten. Doch Kesch weiß, dass der Neuling aus der Festungsstadt bisher eine sehr gute Runde gespielt hat und spielerisch sehr stark ist. »Wir müssen uns auf unsere Stärken besinnen und die Spieler sich komplett in den Dienst der Mannschaft stellen. Nur so können wir erfolgreich sein«, ist die Forderung des Trainers an seine Schützlinge.

Fehlen werden am Sonntag Christopher Baumann und Andre Kebe, alle anderen Spieler sind fit.

Datum: 26.02.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Altpapiersammlung Monat März 2017

Mittwoch 01. März 2017 und Samstag 04. März 2017

Der SV Oberkirch bittet um die Abgabe ihres Altpapieres am Mittwoch, 01. März 2017 von 17:00 bis 19:00 Uhr und am Samstag, 04. März 2017 von 10:00 bis 12:30 Uhr.
Wie Sie es bereits gewohnt sind, wird Ihnen von Spielern der Senioren aus der ersten und zweiten Mannschaft ihr Papier ausgeladen. Mit ihrer Unterstützung möchte der SV Oberkirch die Anschaffung von weiterem Trainingsmaterialien ermöglichen. Das Altpapier können sie an jedem 1. Mittwoch, sowie an jedem 1. Samstag im Monat abgeben. Ansprechpartner ist der Projektleiter Manuel Boschert: altpapier@sv-oberkirch.de

Datum: 22.02.2017Erfasser: Thomas KrestelKategorie: News

Letzter Test der Wintervorbereitung

VFR Willstätt am Samstag zu Gast

Der SVO trifft am Samstag um 14:00 Uhr im heimischen Renchtalstadion auf den VFR Willstätt, derzeit Tabellenzweiter in der Bezirksliga Offenburg.

Das Team von Marko Kesch möchte gut aus der Winterpause starten, um dem Abstiegsgespenst schnellst möglich zu entfliehen. Start in der Liga ist am 05. März beim Rastatter SC/DJK e.V.

Datum: 21.02.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Generalversammlung

Freitag 10. März 2017, 19:30 Uhr Sportlertreff Da Salva

Datum: 14.02.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Turniersieg E1 Junioren

Samstag 11.Februar 2017

Die E1 Junioren spielten am Samstag den 11. Januar das letzte Hallenturnier dieser Saison in Ödsbach.

Das Team um Christian Steurer belegte am Schluss den ersten Platz.

Die Mannschaft gewann alle fünf Spiele und somit das Turnier mit einem Torverhältnis von 20:1 Tore.

Herzlichen Glückwunsch an den Trainer und das Team für diesen tollen Erfolg.

Anbei ein paar Fotos zu diesem Turnier:

 

Das Siegerfoto:

Die Mannschaft beim Feiern:

Datum: 14.02.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Turniersieg E2 Junioren

Sonntag 12. Januar 2017

Die E2 Junioren spielten am Sonntag den 12. Januar das letzte Hallenturnier dieser Saison in Ödsbach.

Das Trainerteam um Ümmi Anac und Thomas Schier meldete zwei Mannschaften.

Diese Mannschaften belegten am Schluss den ersten und zweiten Platz.

Die erste Mannschaft gewann das Turnier mit einem Torverhältnis von 22:3 Tore.

Die zweite Mannschaft wurde zweiter mit einem Torverhältnis von 13:5 Toren.

Herzlichen Glückwunsch an das Trainerteam und das Team für diesen tollen Erfolg.

Anbei ein paar Fotos zu diesem Turnier:

Das Trainerteam des Turniers:

Das Siegerfoto:

Datum: 14.02.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

letztes Hallenturnier F1 Junioren

Samstag 11. Februar 2017

Ausklang der Hallensaison der F1 Junioren in Ödsbach.
Anbei die Ergebnisse des Turniers.

SV Oberkirch - TuS Oppenau 3:0

SG Lautenbach - SV Oberkirch 0:2

SV Bad Peterstal - SV Oberkirch 1:3

FV Bottenau - SV Oberkirch 1:4

Herzlichen Glückwunsch an das Trainerteam um Karsten Nitsche und Torsten Brandstetter für den großartigen Erfolg.

Anbei wie gewohnt noch ein paar Fotos vom Turnier:

 

Spielszenen des letzten Spiels gegen den FV Bottenau:

Das Siegerfoto:

 

 

Datum: 05.02.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

E2 Junioren Turniersieg in Waltersweier

Sonntag 05. Februar 2017

Die E2 Junioren um ihr Trainerteam Ümmi Anac, Jürgen Sehlinger und Thomas Schier erzielte einen guten Turniererfolg.

Die erste Mannschaft schaffte in Waltersweier den Turniersieg. Die zweite Mannschaft belegte, trotz mehreren E1 Mannschaften, den vierten Platz.

Herzlichen Glückwunsch für diesen tollen Erfolg.

Anbei die Ergebnisse:

Gruppenphase:

SV Oberkirch 1 - FV Rammersweier 1:0

SV Oberkirch 2 - SV Waltersweier 0:1

SV Oberkirch 1 - FV Friesenheim 2:0

SV Oberkirch 2 - SV Heiligenzell 2:2

SV Oberkirch 1 - SV Schutterwald 5:1

SV Oberkirch 2 - SV Schutterwald 3:0

Spiel um Platz 3:

SV Oberkirch 2 - FV Rammersweier 2:3

Finale:

SV Oberkirch 1 - SV Waltersweier 3:0

 

Das Siegerfoto:

Datum: 05.02.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

F1 Junioren in Waltersweier

Samstag 04. Februar 2017

Das Team um Markus Letztel spielte ein tolles Turnier beim gut organisierten Turnier des SV Waltersweier.

Herzlichen Glückwunsch zum guten Turniererfolg.

Anbei ein paar Fotos des Turniers:

 

 

Datum: 05.02.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Wir suchen DICH!

(Co-) Trainer Fußballschule

Du hast ...

- Lust im TEAM zu arbeiten?

- Spaß an der Arbeit mit Kindern?

- Lust Kindern etwas beizubringen?

Dann nichts wie ran ans Telefon und melde Dich unter 0176/80026138 oder per e-mail: Jugendleiter@sv-oberkirch.de

Denn wir suchen noch einen (Co-) Trainer, der unseren aktuellen Trainer immer Freitags (Sommer: 17:00 - 18:00Uhr; Winter: 18:00 - 19:00 Uhr) beim Training der Fußballschule unterstützt.

Es wäre schade, wenn wir die Stars von Morgen aufgrund mangelnder Trainer wieder nach Hause schicken müssten.

Datum: 31.01.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

toller Turniererfolg der F1-Junioren

15. Zusenhofener Hallenturnier - 27. Januar 2017

Die Mannschaft um das Trainerteam Torsten Brandstetter und Karsten Nitsche spielten beim 15. Zusenhofener Hallenturnier ein tolles Turnier.

Herzlichen Glückwunsch an das Trainerteam und seine Mannschaft.

Da es in diesem Jahrgang keine Platzierungen gibt und jedes Team ein Gewinner ist, anbei die Endstände und ein paar Bilder:

Verein Tore Punkte
VfR Zusenhofen 6:5 7
VfR Willstätt 17:7 11
DjK Tiergarten 10:10 7
SV Oberkirch 12:3 12
SV Nußbach 5:22 1
TuS Oppenau 12:0 6

Spielszene aus dem letzten Spiel des Turniers gegen den SV Nußbach:

Die Siegerehrung:

Das Siegerfoto der F1-Junioren:

Datum: 31.01.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

toller Turniererfolg der F2-Junioren

15. Zusenhofener Hallenturnier - 27. Januar 2017

Die Mannschaften um das Trainerteam Stefan Blust und Michael Müller spielten beim 15. Zusenhofener Hallenturnier ein tolles Turnier.

Herzlichen Glückwunsch an das Trainerteam und seine Mannschaften.

Da es in diesem Jahrgang keine Platzierungen gibt und jedes Team ein Gewinner ist, anbei die Endstände und ein paar Bilder:

Verein Tore Punkte
VfR Zusenhofen 6:15 3
VfR Willstätt 17:4 13
DjK Tiergarten 6:13 4
SV Oberkirch 1 13:8 10
SV Stadelhofen 6:15 3
SV Oberkirch 2 13:6 9

Spielszene aus dem letzten Spiel des Turniers gegen den SV Stadelhofen:

Die Siegerehrung:

Das Siegerfoto der F2-Junioren:

Datum: 31.01.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

toller Turniererfolg der G-Junioren

15. Zusenhofener Hallenturnier - 27. Januar 2017

Die Mannschaft um den Trainer Michael Welle spielte beim 15. Zusenhofener Hallenturnier ein tolles Turnier.

Herzlichen Glückwunsch an den Trainer und seine Mannschaft.

Da es in diesem Jahrgang keine Platzierungen gibt und jedes Team ein Gewinner ist, anbei die Endstände und ein paar Bilder:

Verein Tore Punkte
VfR Zusenhofen 1 13:5 12
SV Oberkirch 12:6 6
VfR Zusenhofen 2 2:11 3
SV Stadelhofen 1:23 3
DjK Tiergarten 5:7 6
FV Schutterwald 18:0 15

Spielszene aus dem letzten Spiel des Turniers gegen den VfR Zusenhofen:

Die Siegerehrung:

Das Siegerfoto der G-Junioren:

Datum: 30.01.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Altpapiersammlung Monat Februar 2017

Mittwoch 01. Februar 2017 und Samstag 04. Februar 2017

Der SV Oberkirch bittet um die Abgabe ihres Altpapieres am Mittwoch, 01. Februar 2017 von 17:00 bis 19:00 Uhr und am Samstag, 04. Februar 2017 von 10:00 bis 12:30 Uhr.
Wie Sie es bereits gewohnt sind, wird Ihnen von Spielern der Senioren aus der ersten und zweiten Mannschaft ihr Papier ausgeladen. Mit ihrer Unterstützung möchte der SV Oberkirch die Anschaffung von weiterem Trainingsmaterialien ermöglichen. Das Altpapier können sie an jedem 1. Mittwoch, sowie an jedem 1. Samstag im Monat abgeben. Ansprechpartner ist der Projektleiter Manuel Boschert: altpapier@sv-oberkirch.de

Datum: 28.01.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

2. Platz der E1 Junioren

15. Zusenhofener Hallenturnier - 27. Januar 2017

Die Mannschaft um Trainer Christian Steurer belegte beim 15. Zusenhofener Hallenturnier den 2. Platz hinter dem Gastgeber VFR Zusenhofen.

Im letzten Spiel des SV Oberkirch gelang der Mannschaft in der letzten Minute zwei Tore zum Endstand 3:3 gegen den VfR Rheinbischofsheim, was anschließend den zweiten Tabellenplatz bedeutete.

Herzlichen Glückwunsch an den Trainer und seine Mannschaft.

Anbei die Endstände und ein paar Bilder:

Platzierung Verein Tore Punkte
1. VfR Zusenhofen 12:0 12
2. SV Oberkirch 9:4 7
3. VfR Rheinbischofsheim 9:7 5
4. SF Goldscheuer 6:11 4
5. SG Mahlberg 1:17 0

Spielszene aus dem letzten Spiel gegen den VfR Zusenhofen:

Die Siegerehrung:

Das Siegerfoto der erstplatzierten Teams:

 

Datum: 28.01.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

2. Platz der E2 Junioren

15. Zusenhofener Hallenturnier

Die Mannschaft um das Trainerteam Jürgen Sehlinger, Ümmi Anac und Thomas Schier belegte beim 15. Zusenhofener Hallenturnier den 2. Platz hinter dem Gastgeber VFR Zusenhofen.

Im letzten Spiel des Turniers gewann man gegen den VfR Zusenhofen mit 3:0, jedoch fehlte dem Team am Schluss ein Tor für den Turniersieg.

Herzlichen Glückwunsch an das Trainerteam und seine Mannschaft.

Anbei die Endstände und ein paar Bilder:

Platzierung Verein Tore Punkte
1. VfR Zusenhofen 14:3 9
2. SV Oberkirch 13:2 9
3. VfR Willstätt 6:9 9
4. FV Schutterwald 5:10 3
5. SV Ödsbach 3:17 0

Spielszene aus dem letzten Spiel des Turniers gegen den VfR Zusenhofen:

Die Siegerehrung:

Das Siegerfoto der erstplatzierten Teams:

 

Datum: 24.01.2017Erfasser: Thomas KrestelKategorie: News

Bilder vom Jahresanpfiff

Link zu der Bildergalerie

Bildergalerie Jahresanpfiff 2017

Datum: 22.01.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Baden Media Ü30 Party

21. Januar 2017

Auch in diesem Jahr war die Baden Media Ü30 Party wieder ein voller Erfolg.

Mit über 600 Personen, war die Party bis in die morgenstunden gut besucht.

Vielen Dank noch einmal an alle Helfer, denn ohne diese wäre eine solche Party nicht möglich gewesen.

Datum: 22.01.2017Erfasser: Thomas KrestelKategorie: News

Ehrungen beim Jahresanpfiff

Verdiente Mitglieder ausgezeichnet

Von Peter Meier

Den Jahresanpfiff 2017 nutzte der SVO-Vorstand um Günther Weiß, einige Mitglieder für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement auszuzeichnen. Für seine langjährige verdienstvolle Arbeit erhielt Heinrich Hetzel die Silberne Ehrennadel, damit wurde sein Einsatz in der Baugruppe und bei allen Sonderaufgaben des Vereins ebenso gewürdigt wie die Gründung der Fahrradgruppe. Diese Ehrennadel erhielt auch Volker Klingler, als Leiter der Baugruppe für die Pergola und deren Erweiterung verantwortlich, auch die neue Telefonanlage war sein Werk. Für das laufende Jahr stehen neue Kassenhäuschen und eine neue Heizungsanlage auf dem Programm. Theo Papadatos war nicht nur aktiver Spieler und Jugendtrainer, mit seinem Organisationstalent ist er auch alljährlich für das große Jugendturnier mit 120 Mannschaften verantwortlich. Mit seinen sehr guten Beziehungen schafft er es auch, Jugendteams von Bundesligisten wie 1899 Hoffenheim oder dem SC Freiburg ins Renchtal zu holen. Er erhielt in Würdigung seiner Arbeit ebenfalls die Silberne Ehrennadel.

von links Lothar Riegelsberger, Michael Nicolai, Theo Papadatos, Volker Klingler, Heinrich Hetzel, Emil Bohnert, Günther Weiß

Eine besondere Ehrung erhielt Emil Bohnert, seit 1975 Mitglied, aktiver Spieler, Betreuer, Schiedsrichter und Verantwortlicher im Vorstand, ein "Hansdampf in allen Gassen", so Weiss. Gemeinsam mit Michael Nicolai überreichte er ihm den Ehrenteller des SV Oberkirch.

Nicolai überreicht Bohnert (li) den Ehrenteller SVO-Ehrenteller für Emil Bohnert

Mit dem DFB-Ehrenamtspreis wurde Lothar Riegelsberger geehrt, Weiß stellte seine Verdienste als Karteiführer, Mitglied der Baugruppe und Vertreter des Platzwarts heraus.

Hier geht´s zur Bildergalerie

Datum: 16.01.2017Erfasser: Thomas KrestelKategorie: News

SVO ist vorbildlich bei der Integration

Von Peter Meier

Mit dem "Jahresanpfiff 2017" startete der SV Oberkirch am Samstagabend in der Erwin-Braun-Halle stilgerecht und stimmungsvoll ins neue Jahr. Die deutlich über 130 Mitglieder und Freunde des Vereins erlebten einen angenehmen Abend mit einem abwechslungsreichen Programm, einer sehr reichhaltigen Tombola und leckeren italienischen Speisen, wie gewöhnt köstlich zubereitet von Salvatore Petrassi und seinem Team von der Stadiongaststätte "Da Salva"."Integration und Veränderung", unter dieses Motto stellte der 1. Vorsitzende Günther Weiß seine Begrüßungsansprache, in der er auch Oberbürgermeister Matthias Braun und zahlreiche Ehrenmitglieder des SVO willkommen heißen konnte. Dankesworte galten gleich zum Auftakt Jochen Welle, Volker Klingler und Martin Hetzel, die den Abend wieder vorbildlich organisiert hatten.

"Im Jahr 2016 ist wirklich viel passiert in unserer Welt", betonte er in einem kurzen Rückblick und zeigte auf, dass sich auch beim SVO einiges an Veränderungen vollzog. Das reichte von den Wahlen und dem neuen Vorstandsteam über die Erweiterung der Pergola mit Anbau und neue Sponsoren bis zu einer Vielzahl von Veranstaltungen. Auch das Thema "Flüchtlinge" habe den Verein bewegt und beschäftigt, führte Weiß weiter aus und erinnerte nicht nur an die Sammlungen von Kickschuhen, Trikots und Shirts, die sehr erfolgreich waren, sondern an die Jedermänner, die AH sowie die Jugendmannschaften, in der jetzt Menschen aus aller Welt zusammen Fußball spielen. "Das ist Integration auf operativer Ebene und sehr wichtig für den Umgang miteinander", betonte der Vorsitzende. Als wichtigstes internes Ziel nannte er es abschließend, den SVO voranzubringen und weiter zu entwickeln. Als Vorstand Junioren stellte Michael Nicolai die Jugendarbeit als zentrale Aufgabe des Vereins heraus und dankte den insgesamt 40 Jugendtrainern, Betreuern und Helfern für ihre ehrenamtliche Arbeit, bei der es nicht nur um die fußballerische Kompetenz, sondern auch um die Vermittlung sozialer und gesellschaftlicher Werte geht. Dabei nahm die Zahl der betreuten Kinder und Jugendliche im vergangenen Jahr um 20 Prozent auf 210 zu, weshalb weiterhin zusätzliche Helfer gesucht werden. Derzeit spielen alle Teams in Oberkirch, so dass es öfters zu Platzproblemen kommt - ein Kunstrasen wäre da sicher sinnvoll. Ein Rückblick auf die Aktivitäten im Jugendbereich von Ausflügen bis zum großen Jugendturnier rundete seinen Bericht ebenso ab wie Hinweise auf Veränderungen im Seniorenbereich mit Vilmar Erdrich als neuem Sportvorstand und Hugo Roth als neuem Trainer der 2. Mannschaft, von vier neuen Spielern in der Winterpause bis zu Helmut Kröll als neuem Trainer ab der kommenden Saison.

Mit dieser Veranstaltung bringt der SV Oberkirch seine Wertschätzung all jenen gegenüber zum Ausdruck, die für den Verein vorbildliche ehrenamtliche Arbeit leisten“, betonte Oberbürgermeister Matthias Braun. Besonders stellte er die hervorragende Integrationsarbeit heraus, die gerade in der Jugend sehr erfolgreich ist. Beim Spiel können Kinder viel lernen, was für das eigene Leben und die Gesellschaft wichtig ist. Wie gut die Jugendarbeit des SVO ist habe sich bei der Sportlerehrung gezeigt, beide Teams, die ausgezeichnet wurden schafften bereits wieder die Halbzeitmeisterschaft. Trainer Marco Kesch ging auf den Umbruch der 1. Mannschaft und die dadurch bedingten Probleme beim Rundenauftakt ein, die verletzungsbedingt auch vor der Winterpause auftraten. Ziel müsse es sein, in den letzten 12 Spielen der Runde den durchaus möglichen Klassenerhalt noch zu schaffen. Spielführer Martin Weber sprach im Namen des gesamten Teams allen für die Unterstützung der Mannschaft einen herzlichen Dank aus. Eine besondere Überraschung war eine Zaubershow, die Mike Magic mit viel Charme eine erfrischende Mischung aus Magie und bester Comedy präsentierte. Er verblüffe mit außergewöhnlichen Tricks, originellen Ideen und Rechenkünsten, wobei er das Publikum gekonnt mit einbezog.

Auch die 1. Mannschaft trug mit einem Ratespiel nach dem System „Wetten dass“ zur Unterhaltung bei. Die Verlosung der großen Tombola setzte dann nach Mitternacht den Schlusspunkt unter den tollen „Anpfiff".

Datum: 12.01.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Baden Media Ü30 Party

Samstag 21. Januar 2017 ab 19:30 Uhr

Datum: 10.01.2017Erfasser: Thomas KrestelKategorie: News

Winterneuzugänge

Der sportliche Leiter Vilmar Erdrich berichtet

Mit Eimen Kelbi (29 Jahre) haben wir einen torgefährlichen, offensiven Mittelfeldspieler zur Rückrunde verpflichtet.
Er kommt von F.C. Kronenbourg-Strasbourg. Bis zum Ende der letzten Saison war er noch beim SV Linx tätig,
bei welchem er zuvor 3 Jahre in der Verbandsliga gespielt hat. Damit haben wir eine absolute Verstärkung im Offensivbereich,
die wir für das Ziel Klassenerhalt auch benötigen.



Zudem werden die Eigengewächse Ethem Anac, Bekir Basar und Atilla Temurlenk in der Winterpause
vom VFR Achern zurückkehren. Mit allen drei Spieler habe ich vor zwei Jahren selbst noch als Trainer der A-Junioren
zusammengearbeitet und traue jedem von ihnen den Sprung in den Kader der I. Mannschaft zu.

Datum: 10.01.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Baden Media Ü30 Party

Samstag 21.Januar 2017 in der Erwin Braun Halle.

Der Countdown läuft - nur noch 11 Tage bis zur Baden Media Ü30 Party. Der gesamte Erlös dieser Party geht zu gunsten der Jugendabteilung des Sportverein Oberkirch 1920 e.V. .

Datum: 08.01.2017Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Altpapier Anschaffungen Jahr 2016

Rekordjahr 2016

Auch im Jahr 2016 konnte die Anzahl an sammelnden Personen noch einmal die Vorjahre übertreffen. Im Jahr 2016 haben 638 Personen ihr Altpapier am Sportplatz abgegeben.

Dies macht einen Durchschnitt pro Sammeltag von 27 Personen. In Gewicht ausgedrückt waren dies 43,5 to Papier. 

Damit dies alle bewältigt werden konnte, gilt mein Dank an die erste und zweite Mannschaft, die an jedem ersten Mittwoch und ersten Samstag im Monat zwei Helfer abstellt, die den Personen das Altpapier abnehmen, sortieren/kontrollieren und anschließend in den Container werfen.

Durch das Geld was durch das Papier eingenommen wurde, konnte wieder folgendes Trainingsmaterial angeschafft werden:

 - Kennzeichnungshemde

  

 - Tornetze

  

 - Spielbälle

  

 - Trainingsbälle

  

 - Freistoß Dummy

  

 - Ballsäcke

  

Ich hoffe das der SV Oberkirch auch im Jahr 2017 auf Sie alle zählen kann.

Vielen Dank im Voraus.

Datum: 08.01.2017Erfasser: Thomas KrestelKategorie: News

SVO Jahresanpfiff

Gala in der Erwin-Braun Halle

Am Samstag, 14. Januar, veranstaltet der SV Oberkirch seine Gala "Jahresanpfiff" in der Erwin-Braun Halle. Beginn ist um 18:30 Uhr. Eingeladen sind alle Freunde und Mitglieder des Vereins. Das Organisationsteam um Jochen Welle, Volker Klingler und Martin Hetzel sorgt auch in diesem Jahr für ein abwechslungsreiches Programm. Neben einem Überraschungsauftritt eines Unterhaltungskünstlers steht auch ein Auftritt der Seniorenmannschaft an. Schon zur Tradition geworden ist die große SVO Tombola, die auch dieses Jahr durch die Unterstützung von Sponsoren mit hochwertigen Preisen geschmückt ist. Für das leibliche Wohl sorgt das Team von "Da Salva" mit leckeren italienischen Speisen.

Datum: 08.01.2017Erfasser: Günter HuberKategorie: E-Junioren

E1 Turniersieg beim FV Kehl

Die E1 Jugend gewann am Samstag den 7.1.2017 das Hallenturnier in Kehl. Ein Lob gebührt dabei dem Gastgeber Kehler FV, der das Turnier bestens vorbereitet und sehr gut organisiert hatte.

Im mit mehrerern Staffelsiegern besetzten Starterfeld (insgesamt 10 Mannschaften) setzten sich unsere Jungs unter Trainer Christian Steurer mit 4 Siegen (5:0 Kehler FV, 3:2 Kehl-Sundheim, 2:0 Pflugriesheim, 3:1 Goldscheuer) in der Vorrunde durch und qualifizierten sich somit direkt für das Finale. Hier traf man auf den FV Griesheim. Nach der regulären Spielzeit stand es 0:0. Im  Neunmeterschiessen behielten unsere Jungs die Nerven und gewannen mit 3:2. Den entscheidenden Neunmeter versenkte Niklas Steurer.

 Hallenturniersieg in Kehl

 

Datum: 06.01.2017Erfasser: Thomas KrestelKategorie: News

Waldspeckessen der Vorstandschaft

Ehrenamtliche Macher des Vereins läuten das Jahr ein

Ein gemütliches Beisammensein der Vorstandschaft und Unterstützer des Vereins fand am 05. Januar im Renchtalstadion statt. Auch auf den neuen Biervertrag mit Rothaus wurde angestoßen.

Auf dem Bild zu sehen: Vorstand Günther Weiß beim Fassanstich.

None

Datum: 31.12.2016Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Altpapiersammlung Monat Januar 2017

Mittwoch 04. Januar 2017 und Samstag 07. Januar 2017

Der SV Oberkirch bittet um die Abgabe ihres Altpapieres am Mittwoch, 04. Januar 2017 von 17:00 bis 19:00 Uhr und am Samstag, 07. Januar 2017 von 10:00 bis 12:30 Uhr.
Wie Sie es bereits gewohnt sind, wird Ihnen von Spielern der Senioren aus der ersten und zweiten Mannschaft ihr Papier ausgeladen. Mit ihrer Unterstützung möchte der SV Oberkirch die Anschaffung von weiterem Trainingsmaterialien ermöglichen. Das Altpapier können sie an jedem 1. Mittwoch, sowie an jedem 1. Samstag im Monat abgeben. Ansprechpartner ist der Projektleiter Manuel Boschert: altpapier@sv-oberkirch.de

Datum: 22.12.2016Erfasser: Thomas KrestelKategorie: News

Helmut Kröll übernimmt zur neuen Saison den SV Oberkirch

Der sportliche Leiter Vilmar Erdrich informiert

Der Landesligist SV Oberkirch hat frühzeitig die Weichen für die kommende Saison gestellt und Helmut Kröll als Trainer und Nachfolger von Marko Kesch verpflichtet. Kesch verläßt den Renchtäler Traditionsverein auf eigenen Wunsch zum Saisonende.

Mit Helmut Kröll konnten die Verantwortlichen einen sehr erfahrenen Trainer und Kenner der Ortenauer Fußballszene gewinnen, der nach seinem freiwilligen Rückzug in der Winterpause der vergangenen Saison beim damaligen Oberligisten Kehler FV wieder eine neue Herausforderung sucht. Da seine Trainertätigkeit aktuell ruht, kann sich Helmut Kröll gemeinsam mit Sport-Vorstand Vilmar Erdrich intensiv um die Kaderplanung für die neue Saison kümmern.

Man ist sich einig, dass der Kader verbreiterte und auf einigen Positionen verstärkt werden muss, um in der Landesliga über eine ganze Saison hinweg ohne Abstiegssorgen zu sein. Bei einem möglichen Abstieg in die Bezirksliga soll die Mannschaft so aufgestellt sein, dass sie die Möglichkeit hat, vorne mitzuspielen.

Die Position des Co-Trainers wird ebenfalls neu besetzt. Hierbei favorisieren Verein und Helmut Kröll die Verpflichtung eines landesliga-/verbandsligaerfahrenen Spielers, der perspektivisch als Trainer arbeiten möchte.

Nach dieser für die sportliche Zukunft des Vereins sehr wichtigen Trainerentscheidung liegt nun der Fokus auf dem Erreichen des Saisonziels Klassenerhalt in der Landesliga. Die Mannschaft startet am 23.01.2017 mit der 6wöchigen Vorbereitung, bevor es dann am 05.03.2017 im ersten Rückrundenspiel zum Rastatter SC/DJK geht.

Datum: 19.12.2016Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Weihnachtsgeschenk

http://www.sv-oberkirch.de/Shop

Falls du noch nicht das passende Geschenk für Weihnachten hast oder noch eine Kleinigkeit zu Weihnachten suchst, dann nichts wie los.....

Für je 10 Euro kannst du entweder eine Mütze

oder ein Schal des SV Oberkirch erwerben.

Hierzu genügt eine E-Mail an fanshop@sv-oberkirch.de .

Die Bestellung kann dann jeden Donnerstag an der Geschäftsstelle des SV Oberkirch zwischen 18:00 - 20:00 Uhr abgeholt werden.

Datum: 18.12.2016Erfasser: Jürgen SehlingerKategorie: E-Junioren

Turniersieg in Bühlertal

Die E1 Jugend gewann am Samstag den 17.12.2016 das Hallenturnier beim SV Bühlertal.

In der sehr schönen Mittelberg Sporthalle setze man sich gegen starke Konkurenz durch. In der Vorrunde gewann man gegen FV Rammersweier 3:1, SV Sinzheim 3:0 und SV Bühlertal 1:1.

Im spannenden Halbfinale setzte man sich gegen den VfB Bühl durch einen Treffer kurz vor Schluss von Tim Ganter mit 1:0 durch.

Im Endspiel auf hohem Niveau traf man dann erneut auf den Gastgeber SV Bühlertal, hier traf Nico Huber zum knappen 1:0 Sieg.

Turniersieg in Bühlertal

Datum: 16.12.2016Erfasser: Thomas KrestelKategorie: News

Weihnachtsgruß der Vorstandschaft

...an ALLE FREUNDE und MITGLIEDER des SVO

Datum: 14.12.2016Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Der Die Jugendabteilung des SV Oberkirch veranstaltet die „Original BadenMedia Ü-30 Fete"

Samstag 21.Januar 2017 in der Erwin Braun Halle.

Die Karlsruher Band PartyProject live sorgt wie auch in den letzten Jahren im Wechsel mit Hitradio OHR DJ Frank Dickerhof für Stimmung und gute Laune auf der Tanzfläche.
Garantiert wird ein abwechslungsreicher Musikmix von Fox bis Rock und aus den aktuellen Charts.
Landesweit zählt die "BadenMedia Ü30 Fete" zu den erfolgreichsten mobilen Tanz- und Partyveranstaltungen.
Sicherlich wird auch diese Veranstaltung auf eine große Resonanz stoßen, 
denn diese mobile Tanzparty hat in Baden schon längst "Kultstatus" erreicht und gilt seit über 14 Jahren als Treffpunkt einer ganzen Generation. 
Einlass ist ab 19:30 Uhr. Los geht`s um 20:00 Uhr. 
Tickets gibt es an der Abendkasse für EUR 9.-- (ermäßigt EUR 8.—).
 
https://webmail.zapware.de/?_task=mail&_action=get&_mbox=INBOX&_uid=771&_part=2.12&_extwin=1&_mimewarning=1&_embed=1   https://webmail.zapware.de/?_task=mail&_action=get&_mbox=INBOX&_uid=771&_part=2.4&_extwin=1&_mimewarning=1&_embed=1
 
Datum: 12.12.2016Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

SC Hofstetten landet verdienten Dreier

Fußball-Landesliga: 3:1-Erfolg bei Kellerkind Oberkirch

Oberkirch (fb). Nach der 1:3 (0:0)-Heimniederlage gegen den SC Hofstetten bleibt der SV Oberkirch tief unten im Keller der Fußball-Landesliga- Tabelle und blickt nach der Winterpause sportlich schweren Zeiten entgegen.

Der Sieg der Kinzigtäler war verdient. Die Elf von Trainer Martin Leukel hatte gefühlte 75 Prozent Ballbesitz und die Mehrzahl an Torchancen. In den ersten 45 Minuten konnten die Hofstettener aber die Abwehr der Hausherren nicht knacken – Jonas Krämer scheiterte bei der einzigen Chance mit einem Kopfball am glänzend reagierenden SVO-Keeper Rico Spinner (38.). Auf der Gegenseite hatte zuvor Benjamin Gentner, nach einem der wenigen Oberkircher Angriffe, den Führungstreffer auf dem Fuß, kam im Duell mit Keeper Daniel Lupfer aber einen Schritt zu spät (26.).

Den zweiten Durchgang eröffneten die Hausherren mit einer Großchance: Christopher Baumann flankte und Lukas Angrick köpfte aus vollem Lauf knapp übers Tor. Sekunden später scheiterte auf der Gegenseite Jannik Schwörer an Torhüter Spinner. Der SVO-Keeper produzierte dann nach starker Leistung seinen einzigen Fehler in diesem Spiel, den nutzte Schwörer per Kopfball zum 0:1. Es kam noch dicker: In der 65. Minute fällte Matthias Spengler den agilen Jonas Krämer im Strafraum– Manuel Buchholz verwandelte den Strafstoß zum 0:2. Damit war die Entscheidung im Renchtalstadion gefallen. In der 83. Minute nutzte Hofstettens Kapitän Nico Obert einen kapitalen Fehler der SVO-Abwehr zum 0:3. Den 1:3-Ehrentreffer (84.) durch Lukas Angrick hatten sich die Renchtäler verdient, denen es an Willen und Einsatz nicht mangelte.

SV Oberkirch – SC Hofstetten 1:3 (0:0) Oberkirch: Spinner, Sokcevic (46. Panter), Kesch, Spengler (70. Salzmann), Weber, Dierle, Gentner (87. Syrowatka), Tzouratzis, Angrick, Baumann (75. Kiefer), Calayir.

Hofstetten:Lupfer, M. Neumaier (J. Neumaier), Kinast, M. Krämer, J. Krämer (70. Schätzle), Schilli (46. Kasper), Schwörer, Obert, Buchholz, Hertlein (89. Schulz), Ketterer.

Schiedsrichter: Najib Nasser (Friesenheim)– Zuschauer: 100.Tore: 0:1 Schwörer (59.), 0:2 Krämer (65./Foulelfmeter), 0:3 Obert (83.), 1:3 Angrick (84.).

Datum: 12.12.2016Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Hallenturniersieg der F1 Junioren in Kehl-Sundheim

Samstag 11.Dezember 2016

1. Hallenturnier der F1-Jugend und gleich ein Turniersieg.
Mit 3 Siege gegen Willstätt 3:2, ETSV Offenburg 1:0 und Kehl 1:0 und eine Niederlage gegen Sundheim 0:1 wurde unsere F1 mit sehr guter Mannschaftsleistung Turniersieger.
Mit dabei waren Lukas Lupfer; Noah Brandstetter; Tim Nitsche; Tim Huber; Ali Ertan; Elias Ulrich; Finn Weiher und Jakob Ganter.
Tore erzielten: Tim Huber; Elias Ulrich und Ali Ertan.

 

Datum: 09.12.2016Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Fußball-Landesliga: Der SV Oberkirch erwartet SC Hofstetten

Samstag 10.Dezember 2016 - 14:30 Uhr

Der SV Oberkirch hat es durch das 0:0 beim Schlusslicht FC Durmersheim verpasst sich ein dickeres Polster auf die Abstiegszone zuzulegen – so beträgt der Vorsprung nur zwei Zähler, der am Wochenende sogar aufgezehrt sein könnte. Denn mit dem SC Hofstetten (4. Platz/28 Punkte) hat der SVO eine schwere Hausaufgabe vor der Brust. »Unser Ziel war es, drei Punkte aus Durmersheim mitzunehmen. Es waren also zwei verlorene Zähler. Auf einem schwer zu bespielenden Platz konnten wir unsere Chancen leider nicht verwerten, es fehlte im entscheidenden Moment die letzte Entschlossenheit oder die Möglichkeit wurde leichtfertig durch ein verpasstes, bzw. ungenaues Abspiel vertan«, resümiert Marko Kesch. Der Spielertrainer blickt mit einigem Respekt auf die Partie am Samstag im Renchtalstadion: »Hofstetten ist nicht einfach zu knacken, denn das Team besticht durch mannschaftliche Geschlossenheit und ein gutes Umschaltspiel. Wir wollen nochmals alles raushauen, ein gutes Spiel absolvieren und mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause gehen«. Nicht im Kader beim SVO sind die langzeitverletzten Daniel Herr, Lukas Hoferer, Sylvain Osswald und Enrico Stein. Hinter dem Einsatz von Andre Kebe und Anicet Eyenga steht noch ein Fragezeichen. »Nach der Winterpause rechnen wir mit der Rückkehr von allen Langzeitverletzten. Wie schnell sie dann wieder einsatzfähig sind, wird die Vorbereitung zeigen«,so Kesch.

Datum: 05.12.2016Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

SV Oberkirch kommt über 0:0 nicht hinaus

Landesliga: Vorteile in Durmersheim nicht genutzt

Oberkirch (fb). Beim Schlusslicht FC Phönix Durmersheim kam der ebenfalls stark abstiegsbedrohte SV Oberkirch am Sonntag nicht über ein torloses Remis hinaus. Auf dem extrem schwer bespielbaren Rasenplatz hatten beide Teams einige (Stand-)Schwierigkeiten. In der kompletten Spielzeit waren Torraumszenen Mangelware, wobei die Renchtäler ein Chancenplus hatten.

In der 6. Minute gab es einen ersten Warnschuss des SVO, als Benjamin Gentner aus 14 Metern das Ziel knapp verfehlte. Allerdings hatten die Gäste vier Minuten später Glück, als Erik Walter Spielertrainer Marko Kesch den Ball abluchste und freie Bahn hatte, aber an Keeper Ziman Duki scheiterte.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs gleich ein herrlicher Spielzug der Oberkircher über Anicet Eyenga, derin der Strafraum-Mitte Rico Tzouratzi anspielte, dieser legte Stefan Dierle auf, der aber das Leder übers Tor donnerte (47.). Nach einer Stunde fast ein Eigentor der Hausherren: Einen Eckball von Gentner köpfte Neer statt aus dem Strafraum in Richtung eigenes Gehäuse und traf dabei die Torlatte. In der Folge hatten die Renchtäler Vorteile, doch Rico Tzouratzis schoss nach Doppelpass mit Gentner neben das Gehäuse (79.), und Gleiches passierte in der Nachspielzeit dem eingewechselten Lukas Angrick aus kurzer Distanz.

FC Durmersheim – SV Oberkirch 0:0 Durmersheim: Penkert, Neer (63. Schwamberger), Neff (25. J. Walter), Dreher, Kraft, E. Walter (74. Kulbas), Fröhner, Höllig, Wilke, Weßbecher, Fortenbacher.

Oberkirch:Duki, Sokcevic, Spengler, Weber, Gentner, Tzouratzis (83. Angrick), Kesch, Panter, Dierle, Calayir (53. Baumann),Eyenga.Schiedsrichter: Chris Schäper (Bad Dürrheim) – Zuschauer: 80.

Datum: 05.12.2016Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

SVO beim Schlusslicht Durmersheim

Sonntag 04. Dezember 2016 - 14:30 Uhr

Der abstiegsbedrohte SV Oberkirch (12./16) reist zum Schlusslicht FC Durmersheim (6 Punkte). Für die Kesch-Elf gilt »Verlieren verboten! «

Das 0:5 gegen Ottenau nach zuvor zwei Siegen in Folge war ein herber Dämpfer für die abstiegsbedrohten Renchtäler. »Die deutliche Niederlage hat natürlich geschmerzt, aber solche Spiele gehören leider zum Fußball dazu, genauso wie glückliche Siege in der Nachspielzeit. Nach dem Niederschlag letzte Woche ist es für uns wichtig, dass wir nicht liegen bleiben und uns selbst bemitleiden, sondern sofort wieder aufstehen und Reaktion zeigen«, fordert Marko Kesch. Der Spielertrainer und seine Schützlinge haben das Ottenau- Spiel im Training nichtmehr thematisiert, sondern gleich den Blick nach vorn auf das Spiel in Durmersheim gerichtet. »Wir sind uns sicher, dass unsere Jungs alles dafür tun werden, in Durmersheim erfolgreich zu sein«, hat der SVO-Spielertrainer viel Selbstvertrauen in seine Schützlinge. »Das dies nicht einfach wird, haben die Durmersheimer in Schutterwald gezeigt, als sie erst in der Schlussphase die entscheidenden Gegentreffer kassierten. Ein eigenes frühes Tor würde uns natürlich die Aufgabe erleichtern«, ist Kesch überzeugt, der am Sonntag auf Daniel Herr, Lukas Hoferer, Sylvain Osswald und Enrico Stein verzichten muss. Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Lukas Angrick.