> News 

Datum: 24.09.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Jugendteams starteten fast alle erfolgreich

Zu Beginn der neuen Saison unserer Jugendteams gab es folgende Ergebnisse:

SVO E2 - SV Renchen E2  2:4

SVO E1 - SV Renchen E1  6:1

SVO D2 - SG Appenweier 2  5:0

SVO D1 - SG Appenweier 1 3:1

SVO C1 - FV Schutterwald  6:3

SVO C2 - SG Appenweier 2  7:1

SG Schutterwald - SVO A  3:1

Datum: 23.09.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Auswärtsspiel in Oberhamersbach

SV Oberharmersbach - SV Oberkirch (Sonntag, 15 Uhr)

Der SV Oberharmersbach (11.) konnte am vergangenen Sonntag einen wichtigen Dreier in Neuried holen und den FC damit gleichzeitig in der Tabelle überholen. „Der Sieg war verdient, aber auch glücklich, weil es eine Phase nach dem 1:1 gab, in der wir geschwommen sind“, sagt Oberharmersbachs Sportlicher Leiter Günter Roth, der ein schwieriges Spiel beim Tabellensiebten SV Oberkirch erwartet. „Ich schätze die Mannschaft stark ein. Sie zählt für mich zu den Top fünf“, findet Roth. Matthias Stunder und Manuel Jilg (beide Urlaub) stehen gegen die Renchtäler nicht zur Verfügung.

„Der Sieg ist gut für die Moral“, freute sich Oberkirchs Trainer Patrick Braun nach dem 3:0 über den bis dahin noch ungeschlagenen VfR Elgersweier am Sonntag. Nur zwei Tage später zogen die Renchtäler dann ins Viertelfinale des Bezirkspokals ein, wobei das 4:1 beim B-Kreisligisten SV Appenweier nicht mehr als eine Pflichterfüllung war. Deutlich schwerer wird es sicherlich am Sonntag beim SV Oberharmersbach. Die Gelb-Schwarzen wollen aber eine Serie starten, um den zu Saisonbeginn verlorenen Boden zur Tabellenspitze gutzumachen und sich in der Spitzengruppe zu etablieren. Deshalb muss ein erneuter Sieg her.

Datum: 23.09.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Heimsieg gegen Elgersweier

Pokaltriumph in Appenweier

SV Oberkirch setzt ein Ausrufezeichen

SV Oberkirch – VfR Elgersweier 3:0 (1:0): Der SV Oberkirch hat nach dem enttäuschenden Saisonstart ein ordentliches Ausrufezeichen gesetzt und den bislang ungeschlagenen Vf R Elgersweier souverän mit 3:0 besiegt. „Wir waren schnell im Spiel und über die gesamte erste Hälfte spielbestimmend“, fasste Trainer Patrick Braun die ersten 45 Minuten zusammen. In einer Situation hatten die Gelb-Schwarzen auch das nötige Glück, als Elgersweier mit einem Kopfball an der Latte scheiterte. Besser machte es auf der anderen Seite Luca Löbsack, der den SVO in der 18. Minute in Führung brachte. Nach dem Wechsel war die Partie ausgeglichener. Beide Teams versuchten, die Initiative zu ergreifen, doch die Abwehrformationen standen sicher und ließen kaum klare Torchancen zu. So dauerte es bis in die Schlussphase, ehe Oberkirch für die Entscheidung sorgen konnte. Elgersweier musste das Risiko erhöhen, und die Renchtäler nutzten die Räume zu zwei erfolgreichen Kontern, die von Basten Befio (87.) und Viktor Klein (90.) abgeschlossen wurden. „Der Sieg ist gut für die Moral“, glaubt Braun, dessen Team schon am Dienstagabend wieder gefordert war.

Dort stand das Bezirkspokal-Achtelfinale beim B-Kreisligisten SV Appenweier an. Souverän meisterte die Mannschaft diese Pokalhürde und gewann am Ende verdient mit 4:1 Toren, diese erzielten: Stefan Martic, Brian Jacinto Concalves, Srdan Lukic und Riccardo Lienert. Jetzt vdarf man gespannt sein auf wen man denn im Viertelfinale trifft.

Datum: 21.09.2022Erfasser: Martin HetzelKategorie: News

Die neues Mannschaftsfotos sind da

In der Koehler Arena wurden Anfang September die Kaderfotos für die laufende Saison aufgenommen

 Gesamtkader SV OBerkirch 2022/23

Gesamtkader SV Oberkirch Saison 2022/23

 

Trainer- und Betreuerteam Saison 2022/23

Datum: 20.09.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

SVO AH in England erfolgreich

Kleinfeldspiel gewonnen

Am letzten Wochenende verweilte die SVO AH-Abteilung wiedereinmal in England bei ihren Freunden aus Oakham/Rutland. Nachdem nunmehr drei Jahre vergangen waren in denen man sich nicht getroffen hat, fuhren die zehn Jungs am Donnerstag über Lille und London nach Stamford. Nach einem Tagesausflugsabstecher in der Landeshauptstadt London, verweilte man von Donnerstagabend bis Sonntag in Stamford. Eine wunderschöne alte Stadt mit einer tollen Häuserstruktur und einer belebten Kneipenkultur, Am Freitag Nachmittag stand eine Fahrradtour um Rutland Water auf dem Programm, rund 35 Kilometer wurden zurückgelegt und die tolle Aussicht genossen, zwei der Jungs wurden zu einem Golfspiel eingeladen.

Am Samstag galt es dann das inoffizielle Länderspiel auszutragen, mangels Spielermaterial in diesem Jahr leider nur auf Kleinfeld 6-gegen-6, doch mit der "one-touch" Methode war das Spiel sehr toll zum anschauen und letztendlich gewannen die Oberkircher mit 6:3, die Tore erzielten für den SVO Frank Lachmann, Christian Hoffmann, Timo Allgeier, Markus "Bomber" Hoferer und Dany (2); und auf der englischen Seite Yorkie Bryan, Paul O'Berg und Richard Wilson! Am Abend traf man sich im Stamford Post zum gemeinsamen Abendessen, Premier League schauen und das Spiel Revue passieren zu lassen. Ein sehr toller Ausflug bei herrlichem Wetter und wenn alles gut läuft werden uns die Jungs im nächsten Jahr zum Erdbeerfest wieder besuchen.

Datum: 14.09.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Pokalerfolg in Mühlenbach

Am gestrigen Dienstag Abend konnte unsere erste Mannschaft den Einzug ins Achtelfinale des Rothaus-Bezirkspokal dingfest machen. Beim SV Mühlenbach gewannen die Jungs um Trainer Patrick Braun mit 3:1 Toren, diese erzielten Brian Jacinto Goncalves und zweimal Mika Löbsack. Kurz vor der Pause gelang dem SVO diurch ein Doppelpack die 2:0 Führung, zwar kam der SV Mühlenbach zum Anschlußtreffer, doch kurz vor Schluß machte Mika Löbsack mit seinem zweiten Treffer den Sack zu. Zudem hielt unser Keeper Weber noch einen Strafstoß.

Der Gegner im Achtelfinale ist nun der SV Appenweier, Spieltermin ist bereits am nächsten Dienstag, 20. September, das Spiel findet in Appenweier statt und startet um 19:00 Uhr. Der SV Appenweier konnte den SV Waltersweier nach Verlängerung mit 5:4 besiegen.

Datum: 07.09.2022Erfasser: Martin HetzelKategorie: News

Impressionen vom Weinfestspiel

 

 

Datum: 06.09.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Bittere Weinfest-Pleite für den SV Oberkirch

Das Weinfestspiel endete für den SV Oberkirch mit einer grausamen 0:4-Niederlage. Als torlos die Seiten gewechselt wurden, war noch nichts angebrannt. Aber die zweite Hälfte wurde ein Fiasko für die Renchtäler. Aufsteiger SV Fautenbach ging nach 58 Minuten durch Torjäger Jonas Vath mit 1:0 in Führung. Das 2:0 für die „Edelwäscher“ durch Thomas Baumert in der 74. Minute bedeutete die Vorentscheidung. „Das war der Knackpunkt der Partie“, sagte SVO-Trainer Patrick Braun. Es sollte noch dicker kommen für seine Mannschaft, die ihre Bemühungen einfach nicht in Tore ummünzen konnte. In der Schlussphase erhöhten Fidan Neziri und Fabian Serr noch auf 4:0 für die Rothosen. „Unabhängig vom Spielverlauf zählt das Ergebnis“, analysierte Braun nüchtern, „wer 0:4 verliert, tut das dann auch verdient.“ Für den Gegner hatte der Oberkircher Coach nur lobende Worte übrig: „Kompliment an die Fautenbacher! Sie haben sich die drei Punkte durch eine sehr reife Leistung verdient. Wir müssen diese Niederlage jetzt aufarbeiten, um uns dann der schweren Aufgabe in Sulz stellen zu können“, sagte Braun. tk

Volle Pulle voraus: Der Fautenbacher Torjäger Jonas Fath nimmt Fahrt auf. Am Ende hatten seine „Edelwäscher“ im Oberkircher Renchtalstadion mit 4:0 die Nase vorn. Foto: Faruk Ünver

Datum: 05.09.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Heimniederlage gegen Fautenbach

Aufsteiger marschiert weiter

SV Oberkirch – SV Fautenbach 0:4

Der SV Fautenbach feierte in Oberkirch einen verdienten Auswärtserfolg und bleibt weiter ohne Punktverlust. In Halbzeit eins war der SVO aktiver, konnte seine Chancen aber nicht nutzen. In Durchgang zwei legten die Gäste durch Jonas Vath vor. Nach einem individuellen Fehler erhöhten die Gäste auf 2:0, jetzt war die Partie entschieden. Fautenbach dominierte das Geschehen und blieb durch Neziri und Serr effektiv.

In dieser Szene pariert Rico Spinner (vorne) einen Kopfball des Fautenbachers Philipp Jörger. Am Ende musste der Oberkircher Schlussmann aber viermal hinter sich greifen. Foto: Faruk Ünver

Tore: 0:1 Vath (58.), 0:2 Baro (75.), 0:3 Neziri (82.), 0:4 Serr (87.).

 

Im asnchließenden Spiel der beiden Reservetams konnte der SV Oberkirch mit 5:0 gewinnen

Datum: 05.09.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Tradition brachte kein Glück

Anstoß der Weinprinzessin

Traditionell führt die Oberkircher Weinprinzessin am Weinfest den Anstoß beim Heimspiel des Sportvereins Oberkirch aus. Gegner war diesmal Tabellenführer Fautenbach. In seiner kurzen Ansprache drückte OB Matthias Braun den Gastgebern die Daumen und wünschte ein spannendes und vor allem faires Spiel, dann nahm Katja Wiegert den Anstoß vor. Trotz der guten Wünsche mussten sich die Gastgeber mit 0:4 geschlagen geben.

Foto: Peter Meier

Datum: 01.09.2022Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Altpapiersammlung Monat September 2022 (Achtung: geänderte Annahmezeiten)

Samstag 03. September 2022 und Mittwoch 07. September 2022

Der SV Oberkirch bittet um die Abgabe ihres Altpapieres am Samstag 03. September 2022 von 10:00 - 12:00 Uhr und Mittwoch den 07. September 2022 von 17:00 – 18:00 Uhr.

Aufgrund des Weinfests findet die Anlieferung des Altpapiers wieder über die Zufahrt vom Schützenhaus statt.

Aus Rück- und Vorsicht für Sie bitten wir alle die Altpapier anliefern, dass Sie vor dem Tor den Kofferraum des Fahrzeugs öffnen und mit dem Auto folgenden unten angezeigten "gelben" Weg zu fahren. Wir werden Ihnen am Altpapier-Container ihr Papier ausladen und ihre Transporthilfen wieder einladen und abschließend den Kofferraum schließen. Wir bitten Sie, im Auto sitzen zu bleiben, sollten Sie aussteigen wollen, bitte wir Sie, den Abstand von 1,50 m einzuhalten. Abschließend sollten Sie über den unten gezeigten Weg das Gelände wieder zu verlassen, damit es zu keinen Menschenansammlungen kommt. Vielen Dank für ihr Verständnis.

 

 

Mit ihrer Unterstützung möchte der SV Oberkirch die Anschaffung von weiterem Trainingsmaterialien ermöglichen. Bisher wurde wieder etliches Material, fast ausschließlich für die Jugend, angeschafft. Nähere Infos finden Sie auf der Homepage des SV Oberkirch unter www.sv-oberkirch.de. Grundsätzlich können Sie das Altpapier an jedem 1. Mittwoch, sowie an jedem 1. Samstag im Monat abgeben. Ansprechpartner ist der Projektleiter Manuel Boschert: altpapier@sv-oberkirch.de

Datum: 30.08.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Erster Heimsieg

Oberkirch muss lange und hart arbeiten

SV Oberkirch – FC Neuried 2:1 (0:0)

Der Favorit aus dem Renchtal fuhr den erwarteten Dreier ein, tat sich aber schwer, vor allem in der torlosen ersten Hälfte. „Wir hätten das Spiel schon vor der Pause für uns entscheiden müssen“, sagte der neue Trainer Patrick Braun. Chancen dazu gab es ausreichend. Doch es dauerte bis zur 47. Minute, ehe Luca Löbsack den SVO in Führung brachte. Dass damit der gröbste Widerstand der Ried-Elf gebrochen sein würde, war eine Wunschvorstellung. Denn mit seiner ersten offensiven Aktion glückte dem FC Neuried der Ausgleich zum 1:1. Torschütze war in der 55. Minute Jan-Karim Laslop. „Das war für meine Mannschaft nicht leicht zu verdauen“, gab Braun zu. Aber der SVO ließ sich nicht beirren und spielte konsequent nach vorne. „Das war der Schlüssel zum Erfolg“, freute sich der Coach. In der 86. Minute kam der späte Lohn. Fabian Seeger traf zum entscheidenden 2:1. Dem hatte der FC Neuried nichts mehr entgegenzusetzen.

Datum: 29.08.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Weinfestschlager gegen SV Fautenbach

Der Aufsteiger kommt als Tabellenführer

Datum: 29.08.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

KSC-Fußballschule zu Gast im Renchtalstadion

Fußballcamp des SV Oberkirch begeistert 50 Kinder

Zum zweiten Mal veranstaltete der SV Oberkirch auf seiner schönen Sportanlage ein Ferien-Fußballcamp. Vom 15. bis 18. August stand für die 50 angemeldeten Kinder alles im Zeichen des Fußballs. Die KSC Fußballschule kam mit fünf Trainern und vielen, vielen Trainingsideen und dem passenden Equipment nach Oberkirch. Zunächst erhielten alle Kinder am ersten Tag ihre Trainingsausrüstung, bestehend aus einem kompletten Trikotsatz, Trinkflasche und Sportbeutel. Im Laufe der Woche wurden die Trikots auch noch mit der Wunschnummer und dem Namen bedruckt. Die Einteilung in die verschiedenen Trainingsgruppen erfolgten alters- und leistungsgerecht. Am Vormittag standen jeweils zwei Trainingseinheiten mit verschiedenen Schwerpunkten auf dem Programm. An einem reichhaltigen Obstbuffet, welches durch Edeka Decker in Oberkirch und Zieglerhof in Lautenbach gesponsert wurden, konnten sich die jungen Sportlerinnen und Sportler zwischendurch stärken. Auch der obligatorische Müsliriegel durfte nicht fehlen. Am zweiten Tag stand der große Motorik Test im Vordergrund der Trainingseinheiten. Hier mussten verschiedene Aufgaben mit und ohne Ball bewältigt werden. Die Trainer werteten die Ergebnisse aus und gaben den Kindern Tipps, in welchen Bereichen sie sich für ihr Alter noch verbessern können.

Das Mittagessen wurde dieses Jahr vom neuen Stadionwirt Antonio und seinem Team zubereitet. Kinder und Trainer waren begeistert was Antonio für sie kochte, es standen traditionelle italienische Gerichte wie Pasta, Pizza und Lasagne als auch Putensteak auf dem Speiseplan. Nach dem Essen war immer eine einstündige Pause eingeplant, um den Kindern auch eine entsprechende Ruhephase zu ermöglichen. Die allermeisten Kinder nutzen jedoch ihre Pause um im freien Spiel mit den anderen Kindern oder mit den Trainern weiter ihrem liebsten Hobby zu frönen: dem Fußballspiel. Am Nachmittag standen nochmals jeweils eine Trainingseinheit bevor mit den bei den Kindern sehr beliebten Abschlussspielen gestartet wurde. In vier Mannschaften spielten die Kinder in Turniermodus gegeneinander. Am letzten Nachmittag waren dann alle Eltern, Geschwister, Omas und Opas der Kinder eingeladen bei den Abschlussspielen dabei zu sein. Die Zuschauerinnen und Zuschauer sahen spannende Spiele. Die Kinder zeigten nochmal vollen Einsatz und spielten mit vollem Elan um den Turniersieg des diesjährigen KSC Fußballcamp. Die Jugendabteilung des SV Oberkirch backte Waffeln und versorgte alle mit kühlen Getränke. Zur abschließenden Siegerehrung kam dann auch noch das Maskottchen des KSC, überreichte allen Fußballerin und Fußballern ihre Medaillen und Pokale und stand für viele Fotos zur Verfügung. Der Jugendkoordinator des SV Oberkirch für den Bereich Kinderfußball freute sich über das gelungene Fußballcamp: „Im Hintergrund bedeutet so ein Camp auch immer einen hohen organisatorischen Aufwand. Wenn ich allerdings die begeisterten Kinder sehe, die hier morgens ins Stadion kommen, dann weiß ich, dass wir das auf jeden Fall weiter anbieten, zumal wir mit der KSC-Fußballschule auch einen tollen Partner mit hoher Qualität haben. Außerdem hat mich besonders gefreut, dass wir dieses Jahr sehr viel Lob für das Mittagessen unseres neuen Stadionwirts Antonio bekommen haben.“ Auch die KSC-Fußballschule war von den Bedingungen des Fußballcamps begeistert: „Die Sportanlage in Oberkirch ist einfach super, auch dass wir die Koehler-Arena bei Regen nutzen konnten. Alle Kinder waren mit großer Begeisterung dabei - das hat riesigen Spaß gemacht.“

Datum: 28.08.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Doppelter Heimerfolg

SV Oberkirch - FC Neuried 2:1 (0:0)

Der SG FC Neuried hat noch nicht so recht in die Saison gefunden. In den ersten drei Spielen ging die Mannschaft von Trainer Amaar Tobia kein einziges Mal als Sieger hervor. An diesem Spieltag verlor man 1:2 gegen den SV Oberkirch. Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaften lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Luca Löbsack brachte die Oberkircher in der 47. Minute nach vorn. Jan-Karim Laslop witterte seine Chance und schoss den Ball zum 1:1 für den SG FC Neuried ein (55.). Dank eines Treffers von Fabian Seeber in der Schlussphase (86.) gelang es dem SV Oberkirch, die Führung einzufahren. Am Schluss gewannen die Oberkircher gegen den SG FC Neuried. Bei SV Oberkirch präsentierte sich die Abwehr angesichts fünf Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (7). Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte die SVO im Klassement nach vorne und belegt jetzt den fünften Tabellenplatz. Zwei Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz der Elf von Coach Patrick Braun. Auch wenn die Saison noch jung ist: Der Blick auf die Tabelle ist für den SG FC Neuried wenig erfreulich. Nach der Niederlage rangieren die Gäste nur noch auf Platz 13. Am kommenden Samstag treffen die Oberkircher auf den SV Fautenbach, der SG FC Neuried spielt tags zuvor gegen den FV Sulz.

SV Oberkirch 2 - FC Neuried 2    2:1 (0:0)

Nichts zu holen gab es für SG FC Neuried 2 bei SV Oberkirch 2. Der Tabellenprimus erfreute seine Fans mit einem 2:1. SV Oberkirch 2 geriet schon in der neunten Minute in Rückstand, als Jonas Zeeb das schnelle 1:0 für SG FC Neuried 2 erzielte. Bei SG FC Neuried 2 kam zu Beginn der zweiten Hälfte Tobias König für Mergim Hoxha in die Partie. Nennenswerte Szenen blieben bis zum Seitenwechsel aus, sodass das Zwischenergebnis auch zu Beginn des zweiten Durchgangs Bestand hatte. Yunus Emre Yasar versenkte den Ball in der 68. Minute im Netz von SG FC Neuried 2. Alexander Gülich brachte SV Oberkirch 2 nach 70 Minuten die 2:1-Führung. Unter dem Strich verbuchte SV Oberkirch 2 gegen SG FC Neuried 2 einen 2:1-Sieg. SV Oberkirch 2 ist mit neun Punkten aus drei Partien gut in die Saison gestartet. Durch diese Niederlage fällt SG FC Neuried 2 in der Tabelle auf Platz sieben zurück. SV Oberkirch 2 hat nächste Woche SV Fautenbach 2 zu Gast. Am Donnerstag empfängt SG FC Neuried 2 FV Sulz 2.

Datum: 22.08.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Auswärtssiege der Seniorenteams

Zweite ist Tabellenführer

FV Unterharmersbach – SV Oberkirch 1:4

Der SVO hat die Auftaktniederlage gut weggesteckt, die Schützlinge von Patrick Braun gingen von Anfang mit viel Schwung ins Spiel. Die Belohnung folgte nach elf Minuten, Löbsack erhöhte in Halbzeit eins auf 0:2. Hoffnung dann wieder auf Seiten des FVU, als Spiczak plötzlich der Anschlusstreffer gelang. Doch nach einer kurzen Verschnaufpause zog der SVO wieder an und legte gleich doppelt nach.

Tore: 0:1 Braun (11.), 0:2 Löbsack (23.), 1:2 Spiczak (58.), 1:3 Braun (72.), 1:4 Jacinto Goncalves (78.)

 

FV Unterharmersbach 2 - SV Oberkirch 2 1:5

Tore: (40') Stefan Martic, (45' +1) Etienne Vogt, (56') Kerim Yildiz, (75') Mustafa Kaya, (77') Alexander Gülich

Datum: 19.08.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Pokalspiel NEU terminiert

Neuer Termin 13. September

Der neue Termin für das Pokalspiel der zweiten Runde gegen den SV Mühlenbach steht fest, es ist nicht wie vorgesehen der Mittwoch, 24. August, sondern der Dienstag, 13. September.

Wo gespielt wird, geben wir umgehend bescheid.

 

Datum: 19.08.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Bezirksliga-Eröffnung beim SV Oberkirch.

Der Bezirksfußballausschuss Offenburg eröffnete die Saison 2022 / 2023 mit der Partie SV Oberkirch – SV Renchen am Freitag, den 12.08.2022 im Renchtalstadion in Oberkirch. Die Vertreter der Bezirksligavereine folgten der Einladung des Bezirksfußballausschusses fast vollzählig, was alle Verantwortlichen sehr freute.
Nach der kurzen Begrüßung durch den Bezirksvorsitzenden Heinz Schwab und Vorstand Jochen Welle erfolgten Interwies mit den anwesenden Vereinsvertretern, bevor die Partie von Schiedsrichter Uwe Großholz und seinen Assistenten angepfiffen wurde. Die Interviews wurden in diesem Jahr von Tobias Siegwart von Hitradio Ohr geführt. Herzlichen Dank hierfür. Danke auch für die tolle Verpflegung (Getränke und Pizza-Stangen) vom "Clubhaus-Team".  In der Halbzeit fand eine Verlosung von attraktiven Preisen statt, was bei den Fans hervorragend ankam. Anhand der nummerierten Eintrittskarten wurden die Gewinner ausgelost. Mit Naomi Boschert hatte man schnell die passende Glücksfee gefunden. Zu gewinnen gab es  in diesem Jahr tolle Preise, darunter Partydosen von Rothaus, Gutscheine vom Fußballgolf-Soccer Park in Neuried-Dundenheim, ein Tagesticket vom Europa-Park, gesponsert von Kimmig Entertainment, ein Gutschein für ein neues Trikot vom SC Freiburg gesponsert von 11teamsports in Lahr, jeweils 2 x 2 Eintrittskarten zum Bundesliga-Spiel der Frauen – SC Freiburg gegen Bayern-München, gesponsert vom SC Freiburg, ein Weinpräsent der Winzergenossenschaft Oberkirch,  2 Eintrittskarten zum SWR3 New Pop Festival, ein Gutschein vom Gasthaus Salmen in Zunsweier, gesponsert von Hermann Hummel. Das Eröffnungsspiel endete schließlich mit 1:3 für den SV Renchen, was aufgrund der Leistung in der 2. Halbzeit nicht unverdient war. 

Unmittelbar nach Spielende fand dann noch die Auslosung zur 2. Hauptrunde des Rothaus-Bezirkspokals statt. Mit Naomi und Luan Boschert hatten auch hier die Verantwortlichen tatkräftige Unterstützung. Der Bezirksfußballausschuss bedankt sich beim SV Oberkirch, allen voran bei Manuel Boschert, für eine klasse Vorbereitung und einen reibungslosen Ablauf in einem tollen Rahmen. Ein Dankeschön geht auch an den Obsthof Spinner, der im Vorfeld eine Obstkiste bereitstellte.

Abschließend wollen wir uns noch einmal ausdrücklich bei allen Sponsoren bedanken. Ohne deren Unterstützung wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich.

Datum: 14.08.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Bezirkspokal: Topspiele in Renchen, Willstätt und Haslach

Auslosung in Oberkirch

Im Rahmen des Bezirksliga-Eröffnungsspiels am Freitagabend zwischen dem SV Oberkirch und SV Renchen (1:3) wurde die zweite Hauptrunde des Bezirkspokals ausgelost.

Dabei kommt es am 23./24. August zu drei Duellen zweier Bezirksligisten. Der SV Renchen empfängt den Zeller FV, der VfR Willstätt spielt gegen den FV Sulz und Vorjahresfinalist FV Rammersweier reist zum SV Haslach. Titelverteidiger VfR Elgersweier muss beim B-Kreisligisten FC Wolfach antreten. Die Paarungen im Überblick:

Bezirkspokal, 2. Hauptrunde
SV Renchen - Zeller FV
DJK Welschensteinach - SpVgg Kehl-Sundheim
SV Waltersweier - SV Appenweier
TuS Mahlberg - FC Ottenheim
FC Kirnbach - FV Bodersweier
SV Mühlenbach - SV Oberkirch
FC Wolfach - VfR Elgersweier
VfR Willstätt - FV Sulz
TuS Kinzigtal - SV Fautenbach
FV Biberach - FV Urloffen
SV Schmieheim/DJK Offenburg - FV Auenheim
SV Haslach - FV Rammersweier
Ata Spor Offenburg - SV Oberharmersbach
SV Berghaupten - SV Hausach
FC Ohlsbach - FV Zell-Weierbach
SG Wagshurst/Ulm - SG Gengenbach/Reichenbach

Datum: 02.08.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Pokalspiel in Oberschopfheim

1. Hauptrunde

In der ersten Hauptrunde des Rothaus-Bezirkspokal muss unsere erste Mannschaft beim SV Oberschopfheim antreten, die Oberschopfheimer konnten ihr Qualifikationsspiel gegen den SV Diersheim mit 3:0 gewinnen.

Spielbeginn in Oberschopfheim ist am Sonntag, den 7. August um 17:30 Uhr

Eine Woche später beginnt die Bezirksliga Saison mit dem Auftaktspiel in unserem Renchtalstadion.

Datum: 01.08.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Süddeutsche Meisterschaften in Oberkirch

SG Stadelhofen / Oberkirch scheitert knapp

Nach zweijähriger Corona-Zwangspause war es endlich wieder einmal so weit: Am 30./31. Juli 2022 wurden beim SV Oberkirch (Südbaden) die Süddeutschen Meisterschaften der Senior*innen ausgetragen. In den spannenden, emotional geführten Wettbewerben setzten sich dich Kewa Ladies aus Hessen (Ü35-Frauen), der FC Bayern München (Ü32-Herren), der 1. FC Nürnberg (Ü40) sowie die AH-SG Darmstadt (Ü50-Herren) die süddeutsche Krone auf und vertreten den SFV Ende September bei den Ü-Cups des DFB in Berlin. Die Süddeutsche Meisterschaft – und somit den höchstmöglichen Titel in der Altersklasse Ü60 – konnte der FC 09 Überlingen erringen.

Jeweils über zwei Tage (Samstag/Sonntag) erstreckten sich die Turniere der Ü32- und der Ü40-Herren. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ traten die Meister der süddeutschen Landesverbände gegeneinander an. Und in beiden Wettbewerben gab es schlussendlich ein echtes Endspiel um die Süddeutsche Meisterschaft.

Der FC Bayern München sowie der Württembergische Champion SV Ebersbach hatten im Ü32-Wettbewerb mit jeweils zwei Siegen am ersten Spieltag schon für klare Verhältnisse gesorgt. Beide Teams gingen dann auch am Sonntag aus ihren ersten Begegnungen als Sieger hervor, wodurch das abschließende direkte Duell der Teams den Ausschlag über den Titel des Regionalverbandes und die damit verbundene Qualifikation für den DFB-Ü32-Cup geben sollte. Dieses konnte der FC Bayern München mit 2:0 für sich entscheiden und seiner Favoritenrolle damit gerecht werden. Da in Oberkirch erstmalig eine Süddeutsche Ü32-Meisterschaft ausgetragen wurde, geht der FC Bayern München als Premierenmeister in die Geschichtsbücher ein. Hinter dem FCB und dem SV Ebersbach belegte der Hessische Meister VfB Ginsheim mit einer ausgeglichenen Bilanz (zwei Siege, zwei Niederlagen) den Bronzerang, gefolgt vom FC Heidelsheim (Baden) sowie der SG Zell/Unterharmersbach (Südbaden), die das Turnier mit jeweils einem Zähler auf der Habenseite beendeten.

Zum Showdown zwischen dem 1. FC Nürnberg sowie der SG Hoechst Classique (Hessen) kam es bei den Ü40-Herren. Die Club-Senioren aus Mittelfranken hatten zuvor alle drei Begegnungen siegreich gestaltet und sich gegenüber dem Hessischen Meister (sieben Zähler aus drei Spielen) somit einen kleinen Vorteil verschafft. Doch die Classique-Kicker aus Hoechst warfen alles in die Waagschale und hatten im hochspannenden „Finale“ durchaus Möglichkeiten, den Sieg und damit den Meistertitel doch noch auf ihre Seite zu ziehen. Letztendlich endete das Spitzenspiel mit einem 1:1-Remis und der mit einigen Ex-Profis angetretene 1. FC Nürnberg feierte nach dem Schlusspfiff lautstark seinen Triumph. Dem Stolz über Rang 3 bei der Süddeutschen Meisterschaft mischte sich beim Südbadischen Meister SV Allensbach auch ein wenig Enttäuschung bei. Denn in den Spielen des ersten Turniertages gegen Hoechst (1:1) sowie Nürnberg (1:2) wäre mit ein wenig mehr Glück auch eine bessere Punkteausbeute gewesen, die den SVA ein gewichtiges Wort um den Titel hätte mitsprechen lassen, was am zweiten Turniertag durch die Siege über den FV Graben (Baden) und den SV Fellbach (Württemberg) eindrucksvoll demonstriert wurde. Der SV Fellbach hatte das Auftaktspiel der Süddeutschen Meisterschaft gegen den FV Graben für sich entschieden und schloss das Turnier dadurch auf Rang 4 ab.

Das direkte Duell zwischen der AH-SG Darmstadt und der SG Stadelhofen/Oberkirch führte auch im auf Kleinfeld ausgetragenen Ü50-Wettbewerb zur Entscheidung über den Meistertitel. Dabei hatte der Südbadische Meister per Strafstoß die große Chance zur Führung. Diese ließ man jedoch nicht nur ungenutzt, sondern kassierte im direkten Gegenzug auch noch den einzigen Treffer der Partie. Die AH-SG Darmstadt hatte damit ihren dritten Sieg aus drei Begegnungen eingetütet und stand vorzeitig als Süddeutscher Meister fest. Die abschließende Niederlage gegen den FC Fürstenfeldbruck tat der Feierlaune des Hessischen und neuen Süddeutschen Meisters keinen Abbruch mehr. Enttäuschte Gesichter dagegen bei der SG Stadelhofen/Oberkirch. Nachdem die Gastgeber ihr letztes Turnierspiel gegen den Württembergischen Meister Downtown Boys Neckarsulm deutlich gewonnen hatten, wies man zwar die gleiche Anzahl an Punkten und letztendlich das bessere Torverhältnis gegenüber der AH-SG Darmstadt auf, hatte aufgrund der Niederlage im direkten Duell aber doch das Nachsehen. Der FC Fürstenfeldbruck trauerte einem missglückten Start ins Turnier nach. Denn nach lediglich einem errungenen Zähler aus den ersten beiden Spielen musste man frühzeitig die Hoffnungen auf den Titelgewinn begraben. Mit deutlichen Siege über die bereits als Meister feststehenden Darmstädter sowie den Badischen Vertreter FC Heidelsheim schossen sich die Oberbayern immerhin noch auf Abschlussrang 3.

Zum zweiten Mal nach 2019 ermittelten auch die Teams in der Altersklasse Ü60 einen Süddeutschen Meister. Allerdings geizten die ältesten Spieler des Wochenendes ein wenig mit Toren. In den zehn Begegnungen des Turniers fielen insgesamt lediglich zwölf Treffer, sodass die Effizienz vor dem Tor auch über den Ausgang des Wettbewerbs entscheiden sollte. Der FC 09 Überlingen zeigte sich hierbei am erfolgreichsten. Fünfmal konnte der Südbadische Champion den Ball im gegnerischen unterbringen und heimste damit stolze zehn Punkte ein, was abschließend keinen Zweifel daran aufkommen ließ, dass man sich hochverdient die süddeutsche Krone aufgesetzt hatte. Der Württembergische Meister SF Schwendi/SV Erolzheim (fünf Punkte) durfte sich nach Turnierende als Süddeutscher Vizemeister feiern lassen, die SG Rot-Weiß Frankfurt (vier Punkte) landete auf dem Bronzerang. Ganz ohne eigenen Treffer blieb der FC Bayern München, dennoch beendeten die Münchener das Turnier aufgrund der besseren Tordifferenz gegenüber dem Badischen Meister SpG Grötzingen/Wettersbach als Vierter.

Unter anderem mit Welt- und Europameisterin Melanie Behringer in seinen Reihen ging der FC Bayern München als haushoher Favorit ins Rennen um die Süddeutsche Meisterschaft der Ü35-Frauen. Doch letztendlich waren es noch mehr die Kewa Ladies aus Hessen sowie das Team der SG Stadelhofen, die dem Turnier ihren Stempel aufdrückten. Gegen den SSV Waghäusel (Baden) und den SV Böblingen (Württemberg) gab sich keine der Mannschaften eine Blöße. Da die Kewa Ladies auch gegen die SG Stadelhofen drei Punkte einfahren und dem FC Bayern ein 1:1 abtrotzen konnten, hatten sie nach Abschluss ihrer vier Begegnungen zehn Zähler auf dem Konto. Dennoch war nochmals Zittern angesagt, denn der FC Bayern hätte mit einem deutlichen Sieg über die SG Stadelhofen noch am Hessischen Meister vorbeiziehen können. Doch die SG Stadelhofen spielte im abschließenden Turnierspiel nochmals groß auf. Mit einem 3:1-Sieg verhalf der Südbadische Meister nicht nur den Kewa Ladies zum Titelgewinn, sondern belohnte sich selbst auch mit Abschlussrang 2. Entsprechend riesig war der Jubel anschließend bei den Kewa Ladies, die nun als süddeutsche Vertreterinnen beim DFB an den Start gehen. Ein versöhnlicher Turnierabschluss gelang auch dem SSV Waghäusel, der den SV Böblingen bezwingen und somit seinen ersten Sieg bei der Süddeutschen Meisterschaft einfahren konnte.

Margarete Lehmann, Vorsitzende des SFV-Ausschusses für Freizeit- und Breitensport, dankte im Rahmen der Siegerehrung nicht nur dem SV Oberkirch, der als Ausrichter mit hervorragend präparierten Spielfeldern und der Verpflegung der Teams die Rahmenbedingungen für das Wochenende geschaffen hatte, sondern auch den Mannschaften aller Wettbewerbe für spannende und fair geführte Turnierspiele. „Wir sind froh, dass wir in diesem Jahr endlich wieder spielen konnten. Man hat allen Mannschaften die Spielfreude angemerkt, wodurch wir hier höchst attraktive Wettbewerbe erleben durften. Den Teams, die uns nun in Berlin beim DFB vertreten, drücken wir alle verfügbaren Daumen dafür, dass Ihr weitere Erfolge feiern könnt.“

Datum: 30.07.2022Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Altpapiersammlung Monat August 2022 (Achtung: geänderte Annahmezeiten)

Mittwoch 03. August 2022 und Samstag 06. August 2022

Der SV Oberkirch bittet um die Abgabe ihres Altpapieres am Mittwoch 03. August 2022 von 17:00 - 18:00 Uhr und am Samstag 06. August 2022 von 10:00 - 12:00 Uhr.

Aufgrund der aktuellen Situation mit "Covid 19" werden unsere Spieler "Mund-Nase-Masken" und Einweghandschuhe tragen. Alle die Altpapier anliefern, bitten wir vor dem Tor den Kofferraum des Fahrzeugs zu öffnen und mit dem Auto folgenden unten angezeigten "gelben" Weg zu fahren. Wir werden Ihnen am Altpapier-Container ihr Papier ausladen und ihre Transporthilfen wieder einladen und abschließend den Kofferraum schließen. Wir bitten Sie, im Auto sitzen zu bleiben, sollten Sie aussteigen wollen, bitte wir Sie, den Abstand von 1,50 m einzuhalten. Abschließend sollten Sie über den unten gezeigten Weg das Gelände wieder zu verlassen, damit es zu keinen Menschenansammlungen kommt. Vielen Dank für ihr Verständnis.

Mit ihrer Unterstützung möchte der SV Oberkirch die Anschaffung von weiterem Trainingsmaterialien ermöglichen. Bisher wurde wieder etliches Material, fast ausschließlich für die Jugend, angeschafft. Nähere Infos finden Sie auf der Homepage des SV Oberkirch unter www.sv-oberkirch.de. Grundsätzlich können Sie das Altpapier an jedem 1. Mittwoch, sowie an jedem 1. Samstag im Monat abgeben. Ansprechpartner ist der Projektleiter Manuel Boschert: altpapier@sv-oberkirch.de

Datum: 28.07.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Freundschaftsspiel des Bundesliga-Nachwuchs

SC Freiburg im Renchtalstadion

Datum: 28.07.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

C-Junioren in der Vorbereitung

Seit nunmehr drei Wochen sind die C-Junioren mit 32 Kickern in der Vorbereitung. Neben den ersten Vorbereitungsspielen (gegen die DJK Tiergarten 3:0 Heimsieg und beim FV Bottenau 18:2 Auswärtssieg) gehen die Jungs dreimal in den "Steinhof" um Kraft zu tanken. Dies wurde von der Jugendleitung toll organisiert und die Mannschaft hat sich sehr darüber gefreut.

Mit Markus Hoferer ist ein weiterer Trainer zum Trainerteam dazu gestoßen. Für die neue Saison kann man nun zwei Teams melden (C1-Junioren und C2-Junioren 9er Mannschaft). Das nächste Freundschaftsspiel steht am nächsten Donnerstag, 4. August gegen die SG Rheinau mit Trainer Roland Schmidt im Renchtalstadion an.

Datum: 22.07.2022Erfasser: Martin HetzelKategorie: News

Bundesliga und Champions League im Renchtalstadion

Amici Miei bietet Fußball vom Feinsten

Neben Live Fußball gibt es ab sofort auch Profifußball im Renchtalstadion zu sehen.

Antonio und sein Team vom Amici Miei laden Ihre Gäste herzlich zum Fußballschauen ein und bietet die Möglichkeit die Programme von Sky Sport und Sky Bundesliga in der Stadiongaststätte zu genießen.

 

 

Datum: 19.07.2022Erfasser: Martin HetzelKategorie: News

Koehler Arena offiziell dem SV Oberkirch übergeben

Freilufthalle wird zu Koehler Arena

Am 16.07.2022 wurd die Koehler Arena offiziell mit einem Fest im Renchtalstadion eingeweiht. Im Zug der Veranstaltung wurde symbolisch der Schlüssel zur Halle an dem SV Oberkirch übergeben.

 

In der Bildergallerie sind ein paar Impressionen der Einweihungsfeier zu sehen.

 

Datum: 18.07.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Süddeutsche Meisterschaften im Renchtalstadion

FC Bayern München spielt in drei Wettbewerben

Nach 2015 findet die Endrunde des Süddeutschen Fußballverbandes in den Wettbewerben Ü32 Herren, Ü40 Herren, Ü50 Herren, Ü60 Herren und Ü35 Frauen im Oberkircher Renchtalstadion statt. Am Samstag, den 30. Juli und Sonntag 31. Juli werden über zwei Tage verteilt die Teams der Ü32 und Ü40 ihren Sieger ausspielen, zusätzlich am Samstag werden auch die Ü50 Herren mit dem Lokalmatador SG Stadelhofen-Oberkirch vertreten sein. Das Team um den Teammanager Franz Allgeier konnte sich bei den südbadischen Meisterschaften in Weil gegen den FC 09 Überlingen durchsetzen. Sie bekommen es nun mit dem bayerischen Meister FC Fürstenfeldbruck (13:50 Uhr), dem hessischen Meister AH-SG Darmstadt (15:05 Uhr), dem badischen Meister 1. FC Heidelsheim (13:00 Uhr) und dem württembergischen Meister Downtown Boys 1986 Neckarsulm (16:20 Uhr) zu tun. Gespielt wird im Modus Jeder-gegen-jeden und der Sieger darf dann zu den Deutschen Meisterschaften nach Berlin.

Auch bei den Ü35 Frauen ist die SG Stadelhofen vertreten, Gegner am Sonntag sind hier der FC Bayern München (14:00 Uhr), SSV Waghäusel (11:00 Uhr), die KEWA Ladies (12:00 Uhr) und der SV Böblingen (13:00 Uhr).

Bei den Ü32 Herren hat es der südbadische Vetreter der SG Zell/Unterharmersbach geschafft, sie müssen sich in den Finalspielen mit dem FC Heidelsheim, SV Ebersbach, dem VfB Ginsheim und dem FC Bayern München messen.

Bei den Ü40 Herren trifft das südbadische Team SV Allensbach auf die Teams der SG Höchst Classique, dem 1. FC Nürnberg, dem SV Fellbach und dem FV Graben.

Bei den Ü60 Herren, die am Sonntag spielen, misst sich der mit dem FC 09 Überlingen aus Südbaden mit der SpG Grötzingen/Wettersbach, den SF Schwendi/SV Erolzheim, der SG Rot Weiß Frankfurt und den Oldies des FC Bayern München.

Man darf gespannt sein wie sich die einzelnen Landesvertreter zeigen. Gespielt wird auf allen drei Plätzen im Renchtalstadion, die Ü32 und Ü40 auf Großfeld und die anderen Wettbewerbe finden auf Kleinfeld statt.

Organisiert wird die Veranstaltung vom süddeutschen Fußballverband, der SV Oberkirch agiert als Veranstalter und bietet über die Spielzeiten Getränke und Speisen, sowie Kaffee und Kuchen an. Der Eintritt ist frei.

Datum: 12.07.2022Erfasser: Martin HetzelKategorie: News

Einweihung der Koehler Arena am 16.07.2022

Alle SVO'ler sind herzlich eingeladen

 

Datum: 11.07.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

SV Oberkirch startete in die neue Saison

Straffes Trainingsprogramm

Seit dem 2. Juli stehen die Seniorenmannschaften des SV Oberkirch wieder in der Vorbereitung auf die neue Saison, das neue Trainergespann um Patrick Braun und Stephan Dierle konnten zahlreiche Spieler begrüßen. Auch das erste Testspiel stand auf dem Programm, gegen den VfB Bühl verlor der SVO am Samstag mit 2:4 Toren. Nach drei weiteren Trainingseinheiten in dieser Woche spielen die Jungs am Samstag ein Blitzturnier beim SV Nußbach. Die weiteren Vorbereitungsspiele sind am Mittwoch, den 19. Juli gegen den FV Schutterwald (Anpfiff 19:15 Uhr), am Samstag, den 23. Juli gegen die DJK Tiergarten-Haslach (14:30 Uhr), jeweils in Oberkirch, dann am Mittwoch den 27. Juli in Bühlertal (19:30 Uhr) und am Samstag den 30. Juli geht es gegen den FV Urloffen. (Änderungen vorbehalten)

Der Gegner für die erste Runde im Rothaus-Bezirkspokal wird zwischen den Teams des SV Oberschopfheim und dem SV Diersheim ausgespielt und findet dann am Sonntag, den 7. August auswärts um 17:30 Uhr statt.

Den Saisonauftakt in die neue Bezirksliga Saison bestreitet der SV Oberkirch am Freitag, den 12. August im heimischen Renchtalstadion gegen das Team des SV Renchen, Anpfiff ist um 18:45 Uhr.

Unsere Neuzugänge stellten sich dem Fotografen:

Hintere Reihe von links nach rechts: Patrick Braun (Trainer) Manuel Boschert (Vorstand Sport) Stephan Dierle (Spieler + Co Trainer - kommt vom SV Ödsbach), Stefan Martic (TuS Windschläg), León Roll (eigene Junioren), Brian Jacinto Goncalves (VfR Achern), Dominik Bierer (Betreuer), Stefan Hodapp (Torwart Trainer); Vorne von links nach rechts: Fabian Seeber (SV Fautenbach), Basten Olibrius Befio (U.S. Ittenheim), Thomas Klein (SC Lahr), Sebastian Kehr (SV Ödsbach). 

Es fehlten: Mehmet Basar (eigene Junioren), David Krüger (eigene Junioren), Omar Ahmad (eigene Junioren), Bekir Basar (zurück aus der Verletzungspause) 

Datum: 11.07.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Jugendturnier des SV Oberkirch im Renchtalstadion

36. Auflage

Bunt, laut und voller Leben, so ging das inzwischen 36. Jugendturnier des SV Oberkirch über die Bühne. Nach zwei Jahren Zwangspause konnte nun endlich am letzten Juni-Wochenende das Traditionsturnier wieder stattfinden. Über 80 Mannschaften zwischen Freiburg und Karlsruhe und dem benachbarten Elsass haben sich in fünf Turnieren der unterschiedlichen Altersklassen gemessen. Das Wetter spielte super mit:

warm und sonnig - keine Hitze und keine Gewitter! Topbedingungen für einen tollen Turnierverlauf, was sich auch in den insgesamt 490 geschossenen Toren wiederspiegelt.

Beim Intersport Sester-Cup traten 12 Bambini-Mannschaften an. Hier wurde analog den Fairplay-Spieltagen kein Sieger ermittelt. Alle Mannschaften haben gleich viele Spiele und der Spaß und die Freude am Fußball steht an erster Stelle. Im gleichen Spielmodus wurde am Sonntagvormittag auch der Elektro Birk-Cup ausgetragen. Die F-Jugend spielte hier in zwei Altersklassen, wobei auch hier der Fairplay-Gedanke das wichtigste war und kein Sieger ermittelt wurde. Nach vielen packenden Spielen und zahlreichen Toren gab es dann viele strahlende Kinderaugen: nach jedem Turnier wurde eine Siegerehrung durchgeführt, bei dem jedes Kind einen kleinen Pokal in Empfang nehmen durfte und zusätzlich ein Eis erhielt. 

Bei der E-, D- und C-Jugend wurde jeweils in einer Vorrunde die Teilnehmer für die Finalrunde ermittelt. Hier gab es jeweils Sachpreise für den 4. bis 8. Platz und für die ersten drei Plätze einen Pokal und zusätzlich einen Geldpreis für die Mannschaftskasse zu gewinnen.

Im ERGO-Versicherungs-Cup traten 19 Mannschaften der E-Jugend an. Nach insgesamt 36 Vorrundenspielen qualifizierten sich die besten 8 Mannschaften für die Finalrunde. Die Mannschaften des VfB Bühl und des SV Ödsbach erreichten letztendlich das Endspiel. Der SV Ödsbach schoß das 1:0 und brachte die Führung verdient über die Zeit und sicherte sich so den Turniersieg.

Beim Sparkasse Offenburg-Ortenau Cup der D-Jugend trat das größte Starterfeld an. 24 Mannschaften spielten um den Turniersieg. In der Vorrunde spielten in 4 Gruppen jeweils 6 Mannschaften um den Einzug in die Finalrunde. Diese erreichten jeweils die ersten beiden Teams jeder Gruppe. Im Endspiel konnten sich dann der Bahlinger SC gegen den SC Lahr mit 2:0 durchsetzen. Die Freude bei der Siegerehrung war riesengroß.

Die C-Junioren spielten beim HDIng-Cup ihren Sieger aus. In einem Feld von acht Mannschaften wurde der SV Oberkirch, als Aufsteiger in die Bezirksliga, seiner Favoritenrolle gerecht. Im Endspiel standen sich SVO 1 und SVO 2 im Finale gegenüber, welches der SVO 1 mit 2:0 für sich entscheiden konnte.

Auch neben dem Platz war kräftig was los: in einer Hüpfburg konnten sich die Kinder nach Herzenslust austoben und an der Torwand die Zielgenauigkeit unter Beweis gestellt werden. Kulinarisch versorgte der SV Oberkirch mit seinem Helferteam die Gäste. Fünf Vereine nutzten die Gelegenheit um auf dem tollen Sportgelände mit ihren Mannschaften zu zelten. Die Gästen wurden vom SV Oberkirch mit einem leckeren Frühstück versorgt, so wurden insgesamt über 200 Frühstückportionen gerichtet.

Außerdem konnten die Mannschaften das Oberkircher Freibad kostenlos nutzen. Auch die neue Koehler-ARENA wurde abends noch von einigen nimmermüden Fußballern ausgiebig getestet. Also beste Voraussetzungen für einen gelungenen Saisonabschluss. 

Und auch schon das nächste Ereignis für die Jugend steht vor der Tür: vom 15. bis 18. August veranstaltet der SV Oberkirch das KSC-Fußball-Camp. Das Trainerteam der KSC-Fußballschule sorgt an vier Tagen für Fußball pur. Anmelden können sich die Jahrgänge 2009-2016. Informationen gibt es unter www.sv-oberkirch.de