> News 

Datum: 26.11.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

SVO entführt 6 Punkte aus Renchen

Saisonabschluß erfolgreich

Der SV Oberkirch konnte den Abschluß der Spielrunde erfolgreich meistern, die zweite Mannschaft konnte ihr Spiel gegen den SV Renchen 2 mit 6:1 gewinnen, die Tore erzielten Stefan Dierle, Luca Löbsack (3), Kerim Yildiz, Umut Calayir. Damit ist die zweite Mannschaft seit fünf Spielen ohne Punktverkust und festigte den dritten Tabellenrang.

Anschließend gelang auch der ersten Mannschaft gegen den SV Renchen 1 ein Sieg und zwar erzielten Olibruis Basten Begio und Riccardo Lienert, die beiden Treffer zum 2:1 Endstand. Damit ist die Mannschaft seit 5 Spielen ohne Niederlage und steht zumindest bis morgen auf Platz 4 der Tabelle.

Nach dem Spiel fand dann die Verlosung der Halbfinalbegegnungen im Rothaus-Bezirkspokal statt, der SV Oberkirch muss am Ostermontag auswärts bei der DJK Welschensteinach antreten, somit ist auch die fünfte Begegnung in dieser Pokalrunde auswärts, hoffentlich ein gutes Omen.

Die andere Begegnung ist SV Renchen gegen FV Rammersweier.

 

Die Rückrunde in der Bezirksliga beginnt am Samstag, 11. März - 15:30 Uhr mit dem Spiel SV Oberkirch gegen den FV Unterharmersbach im Renchtalstadion.

 

Datum: 22.11.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Beim SV Oberkirch platzt der Knoten

FSV Altdorf – SV Oberkirch 1:3 (0:3)

Beim SV Oberkirch platzte offensiv endlich der Knoten. Nachdem man sich zuletzt für gute Leistungen nicht belohnen konnte, entschieden die Renchtäler das Duell mit dem Landesliga-Absteiger bereits in der ersten Halbzeit. Riccardo Lienert sorgte in der 7. Minute für Jubel bei den Gästen. Auch danach blieb Oberkirch am Drücker und wollte unbedingt für klare Verhältnisse sorgen. Das gelang mit einem Doppelschlag nach einer guten halben Stunde. Ebubekir Basar erhöhte in der 34. Minute auf 2:0, und nur 120 Sekunden später profitierte man von einem Eigentor des Altdorfers Philipp Herzog. „Defensiv standen wir sehr gut, und haben aus dem Spiel heraus keine Chancen zugelassen“, freute sich SVO-Trainer Patrick Braun. Nach einer Ecke kam Altdorf dann doch durch Ruven Hunn zum 1:3 (79.), aber dieser Treffer hatte nur noch statistischen Wert. Nun können die Gelb-Schwarzen optimistisch in die letzte Partie vor der Winterpause gehen. Im Derby beim SV Renchen will sich der SVO für die Niederlage zum Saisonauftakt revanchieren. ahu Copyright © 22.11.2022 Reiff Medien

Datum: 22.11.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Vorleser vermitteln Spaß am Lesen

Zeichen der Wertschätzung für Grundschule

Am bundesweiten Vorlesetag engagierten sich 23 Oberkircher Bürgerinnen und Bürger beim Vorlesen für Grundschüler der JWGS Oberkirch.

Foto: Roman Vallendor Oberkirch (rv). 23 Vorleserinnen und Vorleser aus verschiedenen Berufssparten nahmen am Freitag am bundesweiten Vorlesetag teil, um Grundschülern der Johann- Wölfflin- Grundschule (JWGS) Oberkirch und deren Standorte Nußbach, Ödsbach, Tiergarten, Haslach Spaß am Lesen zu vermitteln. Es lasen Konrad Allgeier, Gerold Baumann (SV Oberkirch), Nicole Bertram, Reinhard Boschert, Berit Dietsche, Josef Erdrich, Christian Frühe, Manfred Gieringer, Joachim Haas, Meinrad Heinrich, Sebastian Ihling, Wolfram Kiefer, Alfons Knaus, Christoph Lipps, Thomas Maier, Jürgen Mussler, Rainer Nepita, Marco Panter, Karl Perino, Rainer Stier, Andrea Schütze, Roman Vallendor, Peter Wild. Wichtig war auch für Organisatorin Donata Apelt-Ihling, die Schule der Öffentlichkeit durch den Besuch von Bürgern nahezubringen.

„Voller Erfolg“

Schulleiterin Eva Woelki sah die Bereitschaft zum Vorlesen als ein Zeichen der Wertschätzung für die Grundschule. Konrektorin Stephanie Wellhäuser schätzte es, dass sich die Vorleser Zeit für die Grundschulkinder genommen haben. Donata Apelt-Ihling betonte am Ende, dass alle Vorleser den Kindern eine sehr große Freude bereitet hätten: „Unser Konzept, Oberkircher Bürger und Bürgerinnen aus allen gesellschaftlichen Bereichen in die Schule zu bitten, um an diesem deutschlandweiten Vorlesetag vorzulesen, hat wieder toll geklappt und war ein voller Erfolg.“

 
Datum: 19.11.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

E2 Junioren feiern ersten Sieg

6:4 gegen Rammersweier

Jaaa, wir haben es doch noch geschafft, das letzte Saisonspiel gegen den FV Rammersweier konnten wir gewinnen! Lukas erzielte das 1:0 und wir erspielten uns weitere Chancen, mussten dann aber doch den Ausgleich zum Pausenstand von 1:1 hinnehmen! Nach der Pause ging es dann aber Schlag auf Schlag, durch Paimann (2), Linus durch einen direkten Eckball und ein Eigentor konnten wir auf 5:1 davonziehen! Doch durch eine gewisse Überheblichkeit unserer Mannschaft erzielten die Gäste auf einmal drei Tore in kurzer Zeit und es wurde nochmal eng, doch Lewin konnte mit einem schönen Weitschuss den Endstand zum 6:4 sicher stellen! Gratulation an die Mannschaft die letztendlich verdient als Sieger den Platz verließ!

Das erfolgreiche Team

h.R.v.l. Yasin, Moritz, Conne, Jan, Linus, Lukas;

v.R.v.l. Paimann, Leon, Marius, Jonas und Lewin.

 

Datum: 18.11.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Die Spiele vom Wochenende

Fr, 18.11.22

19:00     SG Berghaupten : SV Oberkirch A

Sa, 19.11.22

10:00     SV Oberkirch E2 : FV Rammersweier 3

11:00     SV Oberkirch D1 : SV Waltersweier

12:30     SV Oberkirch C2 9er : SpVgg Kehl-Sundheim

14:30     SV Oberkirch B : SG Im Schuttertal

SV Oberkirch E1 SPIELFREI                         

SV Oberkirch D2 SPIELFREI    

So, 20.11.22

13:00     FSV Altdorf 2 :   SV Oberkirch 2

14:45     FSV Altdorf : SV Oberkirch 1

                       

Datum: 17.11.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

C-Junioren gewinnen Spitzenspiel

jetzt Tabellenzweiter

Am vergangenen Samstag kam es gegen die SG Ettenheim zum Spitzenspiel um Platz zwei in der C-Jugend-Bezirksliga. Beide Mannschaften waren mit 16 Zählern vor der Partie punktgleich. So kam es zu einem hart umkämpften Spiel, das der SV Oberkirch mit 1:2 für sich entscheiden konnte. Die SG Ettenheim kam allerdings besser in die Partie und hatte in den ersten 20 Minuten gute Chancen. Mit dem ersten guten Angriff durch den SV Oberkirch konnte Daniel Sholobow das 1:0 für die Schwarz/gelben erzielen. So ging man auch in die Pause, nach der Halbzeit kam der SVO besser ins Spiel und erzielte durch Loris Irsfeld das 2:0. Danach stand der SV Oberkirch sehr gut und hatte bis auf den Anschlusstreffer von der SG Ettenheim, keine Chancen mehr zugelassen. Die C-Junioren stehen nun mit einem Punkt Rückstand auf den Tabellenfüher aus Oberwolfach auf Platz zwei in der Tabelle.

 

Datum: 17.11.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Mittelfeld oder Abstiegskampf?

Fußball-Bezirksliga: Für den SV Oberkirch, SV Renchen und die SG Freistett/Rheinbischofsheim sind die letzten Spiele vor der Winterpause richtungsweisend. 

FSV Altdorf – SV Oberkirch (So., 15 Uhr)

„Wir haben klar zwei Punkte liegen lassen und daher hat sich das 1:1 daheim gegen Oberschopfheim wie eine Niederlage angefühlt“, schaut der Oberkircher Trainer Patrick Braun zurück auf den letzten Spieltag. Vor allem die Chancenverwertung seiner Mannschaft bemängelt der Coach: „Wir haben uns eine Vielzahl an Möglichkeiten herausgespielt, waren aber nicht effektiv genug. Das wollen wir in Altdorf besser machen. Personell haben wir einige Fragezeichen.“

Datum: 16.11.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Nächste Enttäuschung für den SV Oberkirch

Unentschieden zuhause

SV Oberkirch – SV Oberschopfheim 1:1 (0:0): Es war wieder ein enttäuschender Nachmittag für den SV Oberkirch, denn aus dem erhofften Heimsieg wurde nichts. „Das Unentschieden fühlt sich wie eine Niederlage an“, sagte Trainer Patrick Braun. Sein Team war schon in der ersten Halbzeit klar überlegen und erspielte sich zahlreiche Chancen. „Leider haben wir im letzten Drittel die Präzision vermissen lassen, sonst hätten wir das Spiel schon vor der Pause entscheiden können“, meinte Braun. So ging es aber torlos in die Kabinen, und erst in der 56. Minute platzte der Knoten, als Luca Braun das überfällige 1:0 erzielte. Nun schien der SVO auf Kurs, versäumte es aber, den Deckel draufzumachen. Wie so oft im Fußball wird so etwas bestraft. Johannes Wenzel war in der 84. Minute zur Stelle und sicherte Oberschopfheim einen glücklichen Punktgewinn. Damit bleibt Oberkirch auf dem achten Tabellenplatz hängen und hat nur drei Punkte Vorsprung auf den Vorletzten. 

Tore: 1:0 Braun (56.), 1:1 Wenzel (84.).

Datum: 11.11.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Quartett muss auswärts ran

Fußball-Bezirksliga: Während Freistett als Außenseiter nach Sulz fährt, sind Renchen, Willstätt und Fautenbach eher in der Favoritenrolle. Oberkirch will die gute Woche krönen.

Trotz der 1:2-Heimniederlage gegen den VfR Elgersweier kann der VfR Willstätt als Tabellenvierter ebenso einigermaßen entspannt in die letzten drei Spiele vor der Winterpause gehen wie der SV Fautenbach auf Rang fünf. Die unteren Regionen nicht aus den Augen verlieren sollten dagegen Renchen, Oberkirch und Freisett/Rheinbischofsheim, die zwar die Plätze sieben bis neun in der Tabelle belegen, aber auf Rang 14 nur vier bzw. drei Punkte Abstand haben. Bereits am Samstag um 14.30 Uhr hat der SV Oberkirch daheim gegen Oberschopfheim die Chance, sich mit einem Dreier mehr Luft zu verschaffen. Fautenbach, Willstätt, Freistett/Rheinbischofsheim und Renchen spielen am Sonntag um 14.30 Uhr auswärts, wobei die Gegner nicht ohne sind.

SV Oberkirch - SV Oberschopfheim (Samstag, 14.30 Uhr)

Unter der Rubrik „ganz wichtig“ ordnete Trainer Patrick Braun den 4:0-Auswärtssieg des SV Oberkirch (8. Platz/17 Punkte) am vergangenen Wochenende bei der SG Freistett/Rheinbischofsheim ein. „Wir wissen aber auch, dass wir nachlegen müssen. Nach dem erfolgreichen Pokalspiel mit dem 7:1-Sieg beim TuS Mahlberg am Dienstag dieser Woche wollen wir auch das Heimspiel gegen Oberschopfheim gewinnen“, erklärte der Coach und zeigte sich zuversichtlich.

Der SV Oberschopfheim (6./18) lag im Derby gegen den FC Neuried am vergangenen Sonntag dreimal in Rückstand, konnte sich aber immer wieder zurückkämpfen. Trainer Alexander Zehnle betrachtet das 3:3-Remis mit gemischten Gefühlen. „Wir haben die erste Hälfte verschlafen, können aber froh sein, dass wir kurz vor Schluss noch den Ausgleich erzielt haben“, berichtet er. Nun fahren die Gelb-Schwarzen zum SV Oberkirch. Das vergangene Aufeinandertreffen weckt bei Zehnle keine guten Erinnerungen (0:5 in der 1. Hauptrunde des Bezirkspokals). „Damals waren wir chancenlos“, erzählt er. „Aber wir sind jetzt in einer anderen Verfassung.“ Und die Zehnle-Elf ist seit vier Spielen ungeschlagen.

Datum: 10.11.2022Erfasser: Martin HetzelKategorie: News

SV Oberkirch zieht locker ins Pokal-Halbfinale ein

Nach 7:1 im Viertelfinale gegen TuS Mahlberg - SVO im Halbfinale

(mhu). Das Halbfinale im Fußball-Bezirkspokal ist komplett. Als letzter Verein schaffte am Dienstagabend der SV Oberkirch den Einzug unter die letzten Vier. Die Renchtäler mussten zum BKreisligisten TuS Mahlberg reisen und meisterten diese Aufgabe mit 7:1 souverän. Schon in der Anfangsphase machte die Mannschaft von Trainer Patrick Braun alles klar. Mika Braun (6.), Levin Wahl (11.) und Riccardo Lienert (17.) sorgten für das schnelle 3:0. Auch die Treffer vier und fünf gingen auf das Konto von Mika Braun (42./61.), dazwischen hatten die Gastgeber durch Joshua Braunstein getroffen (45.). Lienert (65.) und Basten Befio (88.) schraubten das Endergebnis auf 7:1. Damit steht der SVO nicht nur im Bezirkspokal-Halbfinale, sondern darf in der nächsten Saison auch am SBFV-Pokal teilnehmen. Die weiteren Halbfinalisten sind die Bezirksliga-Konkurrenten FV Rammersweier und SV Renchen sowie B-Kreisligist DJK Welschensteinach.

Die Auslosung für die Halbfinalbegegnungen wird am 26.11.2022 im Anschluß an unser Auswärtsspiel in Renchen stattfinden.

Die Halbfinalpaarungen werden 2023 ausgetragen.

 

Datum: 31.10.2022Erfasser: Martin HetzelKategorie: News

Natalie und Ingo sagen "Ja"

SV Oberkirch steht Spalier

Großer Empfang im Garten des "S Freche Hus"

Am Samstag den 29.10 sagten Natalie und Ingo Lachmann "Ja" zueinander. In einer freien Trauung im "S Freche Hus" fand die Trauung statt.

Im Anschluß an die Trauung wurde im Garten des "S Freche Hus" kräftig gratuliert und Natalie und Ingo nahmen sichtlich gerührt die Glückwünsche von über 100 Gratulaten entgegen.

Neben der Narrenzunft stelle auch der SV Oberkirch stellte ein Spalier aus den "alten Herren" in den Ingo aktiv ist und den E-Junioren, die es sich ebenfalss nicht nehmen lassen wollten Ihrem Trainer und dessen Braut die Ehre zu erweisen.

Der gesamte SV Oberkirch gratuliert Natalie und Ingo herzlich zur Trauung und wünscht dem Paar für die Zukunft alles Gute und Liebe.

Datum: 25.10.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Niederlage in Willstätt

SVO rutscht in den Tabellenkeller

Brombach entzaubert sein früheres Team

VfR Willstätt – SV Oberkirch 2:1 (0:0): Das Derby hatte ordentlich Brisanz, schließlich hatte VfR-Trainer Thomas Brombach noch in der vergangenen Vorrunde den SVO trainiert. Entsprechend motiviert gingen beide Teams in die Partie. Die erste Halbzeit verlief aber eher zerfahren. „Wir waren gut im Spiel und haben Willstätt keinen geordneten Spielaufbau ermöglicht. In den eigenen Aktionen waren wir oft zu ungenau“, fasste SVO-Trainer Patrick Braun die ersten 45 Minuten zusammen. Ähnlich analysierte auch Brombach den Auftritt seiner Elf: „Wir standen in der Defensive kompakt, konnten uns aber nach vorne nicht wie gewohnt entfalten und Chancen kreieren.“ Nach dem Wechsel wurde das Geschehen deutlich lebhafter, begünstigt durch das tolle Tor von Nico Halter zum 1:0 für Willstätt (55.). Oberkirch wurde entsprechend aktiver und durch Standards und Flanken aus dem Halbfeld gefährlich. Der Ausgleich gelang dem Ex-Willstätter Srdan Lukic per Kopf (65.), aber nur 60 Sekunden später lag der VfR durch Liviu-Andrei Chirita wieder in Front. „Dieser schnelle Gegentreffer nach unserem Ausgleich war spielentscheidend“, ärgerte sich Braun. Der SVO stellte um und versuchte alles, um noch zum Ausgleich zu kommen, der aber nicht mehr gelang. „Es war eine geschlossene und kompakte Mannschaftsleistung. Unsere Effektivität war der Schlüssel zum Erfolg“, freute sich Brombach. ahu

Datum: 18.10.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Schwache Vorstellung des SV Oberkirch

Heimniederlage gegen den Zeller FV

SV Oberkirch – Zeller FV 1:3 (0:1): Eine bittere und nicht einkalkulierte Heimniederlage kassierte der SV Oberkirch gegen das Kellerkind aus Zell. Damit versinken die Renchtäler vorerst im Mittelfeld der Tabelle. Entsprechend angefressen war Trainer Patrick Braun nach der Partie: „Wir wollten eigentlich nach der Niederlage in Schapbach schnell wieder in die Erfolgsspur. Das ging leider nach hinten los. Wir haben das wohl schwächste Spiel der bisherigen Saison gezeigt.“ Der Gast aus dem Harmersbachtal war von Beginn an gut im Spiel und kam nicht überraschend zur Führung durch Nick Gerlach (15.). Die erhoffte Reaktion der Gastgeber blieb vorerst aus und kam erst nach der Pause, als Mika Braun mit dem Ausgleichstreffer scheinbar die Wende einläutete (50.). „Der Knackpunkt war dann der schnelle Gegentreffer zum 1:2“, ärgerte sich Braun über das Tor von Hadi Mohammadi in der 57. Minute. Nico Göhring legte das 1:3 nach (66.) und die Oberkircher fanden kein Mittel mehr, um zurück ins Spiel zu kommen. „Zell hat die Punkte verdient mitgenommen“, musste Braun einsehen. 

ahu - Mittelbadische Presse

Datum: 13.10.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

SV Oberkirch muss Pflichtsieg einfahren

Gegen den Zeller FV am Samstag

Während in der Fußball- Bezirksliga am Wochenende das Topspiel zwischen Elgersweier und Rammersweier besonders im Fokus steht und dabei die Konkurrenz in Sachen Spannung auf ein Remis oder einen Sieg von Elgersweier hofft, müssen die nächsten Verfolger Fautenbach in Oberharmersbach und Willstätt in Neuried auswärts unbedingt punkten, um oben dranzubleiben. Das Derby zwischen Renchen und der SG Freistett/Rheinbischofsheim ist derzeit ein Duell im Tabellenmittelfeld. Der Gewinner könnte einige Plätze hochklettern. Bereits am Samstag um 15 Uhr kann auch der SV Oberkirch mit einem Heimdreier Boden gutmachen. Alle anderen Spiele finden am Sonntag um 15 Uhr statt.

SV Oberkirch – Zeller FV - Samstag, 15.10.2022 - 15:00 Uhr

„Der späte zweite Gegentreffer ist bitter. Mit einem Punkt wäre nach dem Spielverlauf aber auch niemand bei uns zufrieden gewesen“, resümiert Trainer Patrick Braun die Oberkircher 1:2-Niederlage in Schapbach. Nach zuvor sieben Punkten aus drei Spielen will der SVO-Coach mit seiner Mannschaft schnell wieder in die Erfolgsspur zurück und gegen die bisher schwachen Zeller einen Sieg einfahren. Personell dürfte es im Vergleich zum vergangenen Wochenende keine weiteren Ausfälle bei den Gastgebern geben.

 

Datum: 12.10.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

E2 kam unter die Räder

3:9 gegen den FV Rammersweier

Am letzten Wochenende wurden die E2 Junioren im zweiten Abschnitt geradezu überrollt sodass am Ende ein 3:9 zu Buche stand. Zwar hatten die Jungs in der ersten Halbzeit gute Torchancen und konnten in Führung gehen, doch die Gäste konnten selbst drei Tore erzielen und so ging man mit einem knappen 2:3 in die Pause. In der zweiten Halbzeit gelang den SVOlern zwar wiederum nach dem 2:4 der Anschlußtreffer zum 3:4, doch dann nahm das Unheil seinen Lauf und in regelmäßigen Abtsänden klingelte es im Kasten des SVO.

Ein großer Dank gilt dem Schiedsrichter der Partie, Stefan Blust, der sich schon zum zweiten Male bereit erklärt hat, das Spiel der Jungs zu pfeifen.

Am nächsten Samstag spielen die ER-Junioren in Stadelhofen. Anpfiff bei der E1 ist 11:00 Uhr, die E2 Junioren spielen um 12:00 Uhr.

Datum: 12.10.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Die Ergebnisse unserer Jugendteams vom letzten Wochenende

Fr, 07.10.22

18:30 SV Oberkirch C1 : JFV Rheinau-Lichtenau 2:1

Sa, 08.10.22

10:00 SV Oberkirch E2 : FV Rammersweier 2 3:9
11:00 SV Oberkirch E1 : FV Rammersweier 4:2
12:00 SV Oberkirch D2: TuS Oppenau 3 1:1
13:15 SV Oberkirch D1: Offenburger FV 2 0:7
14:30 SV Oberkirch C2 9er: SG Zell-Weierbach 2 6:1
16:00 SG Mühlenbach : SV Oberkirch A 2:1
16:00 SV Oberkirch B : SG Oberschopfheim 3:0

Datum: 11.10.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

C1-Junioren stehen auf Platz 3

Die C-Jugend konnte Ihr Bezirksligaheimspiel am letzten Wochenende gegen die Spv. Rheinau-Lichtenau mit 2:1 für sich entscheiden.
Die Mannschaft ging durch Tore von Noah Brandstetter und Geburtstagkind Robin Müller mit 2:0 in Front und nach vielen schön herausgespielten Chancen in die Pause. In der Mitte der zweiten Halbzeit musste die Mannschaft den Anschlusstreffer hinnehmen. Fortan war es dann ein enges Spiel mit dem glücklicheren Ende für den SV Oberkirch.
Eine Woche zuvor hatten die Jungs nicht soviel Glück und mussten in Unterharmersbach eine 2:5 Niederlage einstecken. Bereits zur Pause lag man mit 0:3 zurück, konnte aber nach der Pause durch zwei Treffer von Laura Blust und Loris Irsfeld auf 2:3 verkürzen. Allerdings dauerte es nicht lange bis die Unterharmersbacher mit einem Doppelschlag den Endstand zum 5:2 herstellten.
Bereits am kommenden Freitag Abend steht das nächste Auswärtsspiel auf dem Programm, die C-Junioren müssen in Hofstetten beim Tabellenelften antreten.

Datum: 11.10.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

C2 Junioren mal hop mal top

SG Renchtal 2 – SVO C2   3:0 (2:0)            

(MBH) Im ersten Auswärtsspiel mussten die Jungs auf den für sie ungewohnten Kunstrasenplatz nach Bad Peterstal zur SG Renchtal 2.

Nach der schnellen 2:0 Führung der Gastgeber, den Problemen auf Kunstrasen und relativ kleinen Abmessungen des Spielfelds konnten wir das Spiel doch ausgeglichen gestalten.

Auch im zweiten Spielabschnitt versuchten die Jungs alles, doch in unserer besten Phase des Spiels kassierten wir das 3:0.

Ein Tor wollte uns an diesem Tag einfach nicht gelingen.

 

SVO C2 – SG Zell-Weierbach C2   6:1 (4:1) 

(MBH) Am letzten Samstag konnten wir unser 2tes Heimspiel erfolgreich bestreiten.

Eigentlich hatten wir das Spiel gut im Griff, bekamen aber dennoch nach schnellem Umschaltspiel der Gäste ein Gegentor.

Da die Jungs sich auch nach diesem Rückschlag nicht versteckten und weiterhin nach vorne spielten, konnten wir schnell ausgleichen und lagen bis zur Pause verdient in Führung.

Im zweiten Spielabschnitt konnten wir noch 2 Tore nachlegen, womit der Sieg niemals in Gefahr geriet.

Torschützen: Elias Ulrich, Elias Sholobow, Daniel Sholobow (3), Sadri Kryezin

Datum: 04.10.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Unentschieden gegen den Tabellenführer

SV Oberkirch - FV Rammersweier 1:1 (1:1)

Oberkirch war in der Schlussphase dem Siegtreffer näher. Doch wenn man beide Halbzeiten Revue passieren lässt, wirkt die Punkteteilung gerecht. Die ersten 20 Minuten gingen mit drei guten, aber nicht genutzten Möglichkeiten deutlich an Rammersweier. Erst dann wurde der SVO stärker, und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit der 1:0-Führung durch Klein. Recht unglücklich fiel dann der Ausgleich quasi mit dem Pausenpfiff. In Durchgang zwei war die Braun-Truppe am Drücker, doch der Siegtreffer wollte nicht gelingen. Somit bleibt der Spitzenreiter FVR ungeschlagen oben auf.
Tore: 1:0 Klein (33.), 1:1 Göhr (45.).

Quelle: www.bo.de

Datum: 01.10.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Punkteteilung bei den Seniorenteams

1:1 und 3:3

Bezirksliga Herren: SV Oberkirch – FV Rammersweier, 1:1 (1:1), Oberkirch

Am Samstag kam der FV Rammersweier bei SV Oberkirch nicht über ein 1:1 hinaus. Die Oberkircher zogen sich gegen den FV Rammersweier achtbar aus der Affäre und erzielte gegen den Favoriten einen Punktgewinn. Nach nur 22 Minuten verließ Fabrizio Daniele von FV Rammersweier das Feld, Antony Anzaldi kam in die Partie. Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Viktor Klein sein Team in der 33. Minute. Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Fabian Göhr mit dem 1:1 für den FV Rammersweier zur Stelle (45.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Letzten Endes wurde in der Begegnung des SV Oberkirch mit dem FV Rammersweier kein Sieger gefunden. Die Oberkircher besetzen momentan mit zwölf Punkten den sechsten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 12:12 ausgeglichen. Vier Siege und drei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz der SVO. Die Mannschaft von Patrick Braun ist seit drei Spielen unbezwungen. Mit 19 Zählern führt der FV Rammersweier das Klassement der Bezirksliga Herren souverän an. Prunkstück des Teams von Coach Umberto Vulcano ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst acht Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Der Gast bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat der FV Rammersweier sechs Siege und ein Unentschieden auf dem Konto.

Am nächsten Sonntag reist der SV Oberkirch zu SV Schapbach, zeitgleich empfängt der FV Rammersweier den FV Sulz.

 

Kreisliga B Staffel VI: SV Oberkirch 2 – FV Rammersweier 2, 3:3 (2:1), Oberkirch

Das Spiel vom Samstag zwischen SV Oberkirch 2 und FV Rammersweier 2 endete mit einem 3:3-Remis. FV Rammersweier 2 erwies sich gegen SV Oberkirch 2 als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus. SV Oberkirch 2 erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Salvatore Tinervia traf in der sechsten Minute zur frühen Führung. Ebubekir Basar traf zum 2:0 zugunsten der Elf von Trainer Kevin Bierer; Umut Calayir (27.). Eine Niederlage war nicht nach dem Geschmack von Sebastian Huber, der noch im ersten Durchgang Sebastian Huber für Ivo Barisic brachte (33.). Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Raphael Neumann mit dem 1:2 für FV Rammersweier 2 zur Stelle (42.). Zur Pause war SV Oberkirch 2 im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Mit einem Doppelwechsel in der Halbzeitpause holte Sebastian Huber Niels Bau und Mehmet Bera Kisikkaya vom Feld und brachte Jürgen Kimmig und Samuel Loch ins Spiel. Bei SV Oberkirch 2 kam zu Beginn der zweiten Hälfte Mato Sokcevice für Kerim Yildiz in die Partie. In der 56. Minute erhöhte Sokcevice auf 3:1 für die Gastgeber. SV Oberkirch 2 musste den Treffer von Marcel Adam zum 2:3 hinnehmen (88.). Der Treffer, der Kimmig in der 90. Minute gelang, bescherte seiner Mannschaft kurz vor dem Ende noch den Ausgleich. Die 3:3-Punkteteilung war letztlich besiegelt, als Referee Martin Töpfer die Partie nach 90 Minuten abpfiff. SV Oberkirch 2 bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz zwei. 29 Tore – mehr Treffer als SV Oberkirch 2 erzielte kein anderes Team der Kreisliga B Staffel VI. Nur einmal gab sich SV Oberkirch 2 bisher geschlagen. Mit zehn Punkten auf der Habenseite steht FV Rammersweier 2 derzeit auf dem vierten Rang. Drei Siege, ein Remis und eine Niederlage hat der Gast derzeit auf dem Konto.

Während SV Oberkirch 2 am nächsten Sonntag (12:30 Uhr) bei SV Schapbach 2 gastiert, duelliert sich FV Rammersweier 2 am gleichen Tag mit FV Sulz 2.

Datum: 01.10.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

E2 Junioren mit Punktgewinn in Lautenbach

Gegentreffer kurz vor Schluß

In ihrem zweiten Saisonspiel konnten die E2 Junioren aus Lautenbach einen Punkt mitnehmen. Nach mehreren Torchancen gelang es Jonas Steurer das 1:0 zu erzielen, so ging man auch in die Pause. In der zweiten Halbzeit waren die Lautenbacher agiler und stürmten auf das Tor der SVOler, doch die Abwehr hielt dem Druck stand. Doch kurz vor Schluß gelang es den Hausherren dann doch noch, durch einen Freistoßtreffer das 1:1 zu erzielen. Alles in allem eine sehr gute Leistung der Jungs und nun ist man gespannt wie man gegen den FV Rammersweier 2 am Samstag nächste Woche bestehen wird.

 

Die anderen Ergebnisse der Juniorentems des SVO:

Fr, 30.09.22

17:00 SG Lautenbach 2 : SV Oberkirch E2  1:1

18:00 SG Lautenbach :  SV Oberkirch E1  3:1

19:00  SV Oberkirch A :  SG Kirnbach   3:1

 

Sa, 01.10.22

12:30     SG Windschläg 2: SV Oberkirch D2  abgesetzt

13:00     SV Oberkirch 2  : FV Rammersweier 2   3:3

14:00     SG Windschläg: SV Oberkirch D   5:6

14:30     SG Ettenheim : SV Oberkirch B  1:3

15:00     SG Renchtal 2 : SV Oberkirch C2 9er  3:0

15:00     FV Unterharmersbach : SV Oberkirch C1   5:2

15:00     SV Oberkirch 1  : FV Rammersweier  1:1

Datum: 01.10.2022Erfasser: Manuel BoschertKategorie: News

Altpapiersammlung Monat Oktober 2022 (Achtung: geänderte Annahmezeiten)

Samstag 01. Oktober 2022 und Mittwoch 05. Oktober 2022

Der SV Oberkirch bittet um die Abgabe ihres Altpapieres am Samstag 01. Oktober 2022 von 10:00 - 12:00 Uhr und am Mittwoch 05. Oktober 2022 von 17:00 - 18:00 Uhr.

Aufgrund der aktuellen Situation mit "Covid 19" werden unsere Spieler "Mund-Nase-Masken" und Einweghandschuhe tragen. Alle die Altpapier anliefern, bitten wir vor dem Tor den Kofferraum des Fahrzeugs zu öffnen und mit dem Auto folgenden unten angezeigten "gelben" Weg zu fahren. Wir werden Ihnen am Altpapier-Container ihr Papier ausladen und ihre Transporthilfen wieder einladen und abschließend den Kofferraum schließen. Wir bitten Sie, im Auto sitzen zu bleiben, sollten Sie aussteigen wollen, bitte wir Sie, den Abstand von 1,50 m einzuhalten. Abschließend sollten Sie über den unten gezeigten Weg das Gelände wieder zu verlassen, damit es zu keinen Menschenansammlungen kommt. Vielen Dank für ihr Verständnis.

Mit ihrer Unterstützung möchte der SV Oberkirch die Anschaffung von weiterem Trainingsmaterialien ermöglichen. Bisher wurde wieder etliches Material, fast ausschließlich für die Jugend, angeschafft. Nähere Infos finden Sie auf der Homepage des SV Oberkirch unter www.sv-oberkirch.de. Grundsätzlich können Sie das Altpapier an jedem 1. Mittwoch, sowie an jedem 1. Samstag im Monat abgeben. Ansprechpartner ist der Projektleiter Manuel Boschert: altpapier@sv-oberkirch.de

Datum: 30.09.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Stoppt SVO den Spitzenreiter?

SV Oberkirch – FV Rammersweier

Trainer Patrick Braun berichtete nach dem Oberkircher 1:0-Sieg in Oberharmersbach von einem harten Stück Arbeit: „Aufgrund des Chancenplus und der höheren Spielanteile wäre ein Punkt aber für uns zu wenig gewesen. Nach diesem wichtigen Auswärtssieg können wir das Spiel gegen den souveränen Tabellenführer aus Rammersweier etwas entspannter angehen. Wobei wir unserem eigenen Anspruch natürlich gerecht werden und am Ende auch etwas Zählbares verbuchen wollen. Personell haben wir weiter ein paar Fragezeichen.“ Schwer wiegt vor allem der lange Ausfall von Luca Löbsack (Muskelbündelriss im Oberschenkel), der bereits fünf Saisontore erzielt hat.

(Mittelbadische Presse)

Datum: 29.09.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

FV Rammersweier kommt als Tabellenführer

Heimspiel am Samstag

SV Oberkirch – FV Rammersweier (Sa., 15 Uhr)

Erstmals in dieser Saison ließ der Tabellenführer FV Rammersweier Punkte liegen: Am vergangenen Sonntag kassierten die „Wölfe“ gegen Neuried den 3:3-Ausgleichstreffer in der 94. Minute. „Es war ein gerechtes Unentschieden, Neuried war gut auf uns eingestellt. Aber natürlich ist es bitter, wenn man in der Nachspielzeit das Ausgleichstor bekommt“, sagt Wölfe-Trainer Umberto Vulcano.

Trotz des kleinen Nackenschlags richtet der Coach bereits den Blick auf den Gegner am kommenden Samstag. „Oberkirch hat die Qualität, oben mitzuspielen. Wir sind gewarnt, wollen aber weiterhin ungeschlagen bleiben“, betont Vulcano, dem der gesamte Kader für das Spiel zur Verfügung steht.

(Mittelbadische Presse)

Datum: 28.09.2022Erfasser: Martin HetzelKategorie: News

Interview mit unserem Cheftrainer Patrick Braun

Patrick Braun seit Sommer 2022 Cheftrainer beim SV Oberkirch

Du hast als Spieler des SV Oberkirch verlassen und in Ödsbach eine Trainerlaufbahn begonnen. Erzählt uns mal, wie das für dich so war und was du abseits des SV Oberkirch fußballerisch so erlebt hast.
 
Weil mir früh klar, dass ich irgendwann mal Trainer werden möchte, habe ich, schon während meiner aktiven Zeit als SVO-Spieler, die Trainerausbildung absolviert. Mit dann 30 Jahren und der passenden Anfrage des SV Ödsbach, sah ich für mich die richtige Gelegenheit gekommen, um den Schritt zu wagen. Auch wenn mir der Abschied damals sehr schwergefallen ist, war es im Nachhinein betrachtet die richtige Entscheidung. Ich habe mich beim SVÖ wirklich sehr schnell wohl und auch heimisch gefühlt. Zwischen mir und der Mannschaft hat es von Beginn an gepasst. Und so konnten wir gleich in meinem ersten Trainerjahr den Aufstieg in die Kreisliga A feiern. Über die Relegation gegen den SV Schapbach haben wir den Aufstieg perfekt gemacht. Daran denke ich noch sehr gerne zurück. Danach konnten wir, mal früher, mal etwas später, die Klasse stets halten. Nach 6 Jahren fiel mir auch dieser Abschied alles andere als einfach. Einen richtigen Grund, den Verein zu verlassen gab es nämlich nicht. Letztlich entscheidend war der Wunsch, nach 6 Jahren beim SVÖ neue Erfahrungen und Herausforderungen als Trainer anzugehen.
 
Was ist privat bei dir, die letzten Jahre so passiert? Klär uns doch mal auf.

Als ich meine aktive Laufbahn beim SVO 2016 beendete, war meine Frau im vierten Monat schwanger. Ende Oktober ist dann mein erster Sohn Elia zu Welt gekommen. Ziemlich genau zwei Jahre darauf kam unser zweiter Sohn, Jona, auf die Welt. Heute sind die Beiden bald 6 und 4 Jahre alt. Privat kann kein anderes Ereignis dieses Papa-werden und Papa-sein toppen.
Beruflich habe ich in den letzten Jahren den Sprung aus der Dozententätigkeit an einer Hochschule in den Bereich des Klinikmanagements gewagt und bin aktuell als kaufmännische Leitung zweier Rehakliniken tätig.
 
Was hat dich bewegt die Trainerstelle beim SV Oberkirch zu übernehmen?

Aufgrund der steigenden beruflichen Verantwortungen war ich mir zunächst nicht sicher, ob ich gleich wieder bei einem anderen Verein tätig werden möchte. Auf der anderen Seite haben mir u.a. die Corona-bedingten Saisonunterbrechungen deutlich gezeigt, wie ich den Fußball, den Mannschaftssport und das ganze „Drum herum“ für mich als Ausgleich brauche.
Für mich war jedoch sehr klar, dass ich nicht zwingend sofort jeden Trainerjob annehmen werde, sondern auch wieder das Gefühl bekommen muss, dass das Gesamtpaket passt. Beim SV Oberkirch kannte ich und kenne beinahe Alles und Jeden im Verein. Ich wusste also auch was mich erwarten wird, wusste mit wem ich direkt Zusammenarbeiten werde, kannte die Mannschaft, weil ich immer mal wieder ein paar Spiele gesehen habe und hatte durch meine beiden Brüder auch ein paar Insiderinformationen über den Zusammenhalt der Mannschaft. Mit diesem Vorwissen konnte ich für mich relativ schnell eine fundierte Entscheidung treffen, die ich auch heute noch einmal so treffen würde.
 
Wie ist es Dir dann so in den ersten Monaten beim SV Oberkirch so ergangen? Wie wurdest du aufgenommen?

Der Einstige war mit Allem und Allen sehr einfach. Von Beginn an hat sich alles sehr vertraut angefühlt. Vielleicht kommt es mir auch deshalb aktuell so vor, als wäre ich schon viel länger wieder hier.
 
Jeder Trainer hat eine Spielphilosophie für seine Mannschaft. Erklär uns doch mal Deine Philosophie für den SV Oberkirch.

Ich bin kein Trainer, der ein fixes System oder Spielkonzept auf dem Papier stehen hat und dieses um jeden Preis spielen lassen muss. Mein Anspruch an mich selbst ist, dass ich die besten Varianten für die Mannschaft erarbeite, damit sich individuelle Stärken entfalten und Schwächen minimieren lassen. Großen Wert lege ich auf Einsatzbereitschaft, Wille, Mut und den Umgang mit Fehlern. Spieler dürfen den Mut haben ins Dribbling zu gehen. Dürfen im Spiel mit dem Ball, in den passenden Spielfeldregionen, auch mal außergewöhnliche Dinge versuchen. Sollen sie sogar. Wenn diese Aktionen dann mal schief gehen, muss „nur“ die richtige Reaktion folgen. Kommt diese, ist alles gut.
 
Nach sieben Spieltagen, mit vier Siegen, dem Weiterkommen im Pokal, aber auch drei Niederlagen – Wie lautet dein erstes Resümee zum Saisonauftakt?

Ich würde die erreichte Punktausbeute als ordentlich bezeichnen. 12 Punkte aus 7 Spielen ist nicht besonders gut, aber auch nicht sonderlich schlecht. Die letzten beiden Siege in Folgen waren sehr wichtig. Ziel ist, dass wir nun konstant Siege einfahren und uns dabei auch durch kleine Rückschläge nicht aus dem Rhythmus bringen lassen. Wobei die Rückschläge selbstverständlich auch gerne ausbleiben dürfen. :-)

Vielen Dank Patrick, für das Interview.

Datum: 26.09.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

E2 Junioren verloren den Auftakt

2:4 Niederlage gegen Renchen

In ihren ersten Rundenspiel mussten die E2-Junioren gegen den SV Renchen leider den Kürzeren ziehen und verloren knapp mit 2:4 Toren. In der ersten Halbzeit hatten die schwarz/gelben Anfangs die besseren Chancen, es gelang aber nicht den Ball im Tor unterzubringen, so kam es dazu, daß der SV Renchen in der ersten Halbzeit in regelmäßigen Abständen vier Tore erzielte. Die zweite Halbzeit lief dann besser und es gelang Jonas und Baran mit zwei Toren das Ergebnis zu korrigieren.
Es machte den Jungs bei regnerischem Wetter sichtlich Spaß und das Trainerteam ist guter Hoffnung.
Am nächsten Freitag müssen die Jungs beim SV Lautenbach antreten.

Datum: 26.09.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

C-Junioren erfolgreich gestartet

Beide Teams gewannen ihre Spiele

SVO C2 – SG Appenweier C2 7:1 (5:1)

(MBH) Ohne echtes Vorbereitungsspiel bestritten die C-Jugendlichen ihr erstes Saisonspiel. Für einige Spieler war es zudem das erste offizielle Pflichtspiel ihrer Fußball-Karriere.
Alle waren hochmotiviert und nach anfänglichen kleinen Schwierigkeiten, bekamen wir durch das erste Tor mehr Sicherheit und führten bis zur Pause mit 5:1, wobei auch die Gäste einige Torchancen ungenutzt ließen.
In der zweiten Halbzeit wurden noch einige gute Möglichkeiten herausgespielt und es wäre das ein oder andere Tor möglich gewesen.
Somit gilt es weiterhin mit viel Engagement zu trainieren, um mit Spaß am Spiel sich ständig weiter zu entwickeln.
Großes Kompliment an die Mannschaft für das erste gewonnene Pflichtspiel. Am kommenden Wochenende spielt das Team gegen die SG Renchtal 2.

Torschützen:
Musa Müslüm Babacan, Kryezin Sadri (2), Marko Tuka (2), Daniel Sholobow und Lars Wolfram Kiefer.

 

SVO C1 – FV Schutterwald C1 6:3 (4:2)

Im ersten Spiel in der neuen Umgebung „Bezirksliga“ konnten die C1 Junioren einen torreichen 6:3 Erfolg gegen den FV Schutterwald verbuchen. Bereits zur Halbzeit führten die Jungs von Thomas Ganter und Torsten Brandstetter mit 4:2 Toren, obwohl man zweimal in Rückstand geriet. Die Spieler ließen sich nicht aus dem Konzept bringen und schaukelten den Sieg nach Hause.
Am nächsten Samstag müssen die C-Junioren in Unterharmersbach antreten, die wiederum verloren ihr erstes Spiel glatt mit 0:4 gegen Oberwolfach und man darf gespannt sein wie man im Kinzigtal besteht.

Torschützen:
Robin Müller, Taylor-Jordan Mathew Andres (3), Ali Ertan und Loris Irsfeld

Datum: 25.09.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Auswärtssiege in Oberhamersbach

Erfolgreiches Wochenende der Senioren

Bezirksliga Herren: SV Oberharmersbach – SV Oberkirch, 0:1 (0:0), Oberharmersbach

Mit einem Tor Unterschied endete die Partie, die der SV Oberkirch mit 1:0 gegen den SV Oberharmersbach für sich entschied. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt.

Für Luca Löbsack war der Einsatz nach sieben Minuten vorbei. Für ihn wurde Olibruis Basten Befio eingewechselt. Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Luca Braun brach für die Oberkircher den Bann und markierte in der 80. Minute die Führung. Mit Ablauf der Spielzeit schlug der SV Oberkirch die Oberharmersbacher 1:0.

Der SV Oberharmersbach muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die Elf von Trainer Markus Lach findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zwölf. Die bisherige Saisonbilanz des Heimteams bleibt mit zwei Siegen, einem Unentschieden und drei Pleiten schwach.

Der Sieg über die Oberharmersbacher, bei dem man ohne Gegentreffer blieb, lässt die Oberkircher von Höherem träumen. Mit drei Siegen weist die Bilanz des SV Oberkirch genauso viele Erfolge wie Niederlagen auf. Folgerichtig findet man sich im Tabellenmittelfeld wieder.

Der SV Oberharmersbach stellt sich am Sonntag (15:00 Uhr) bei FV Sulz vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfangen die Oberkircher den FV Rammersweier.

Autor/-in: FUSSBALL.DE

 

Kreisliga B Staffel VI: SV Oberharmersbach 2 – SV Oberkirch 2, 3:8 (3:3), Oberharmersbach

SV Oberharmersbach 2 kam gegen SV Oberkirch 2 mit 3:8 unter die Räder. SV Oberkirch 2 hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen.

SV Oberharmersbach 2 ging mit einem Elfmeter von Fabio Huber in Führung (4.). Mit einem schnellen Doppelpack (19./21.) zum 2:1 schockte Salvatore Tinervia die Elf von Trainer Jan Lukas Schäck und drehte das Spiel. Alexander Gülich erhöhte für SV Oberkirch 2 auf 3:1 (25.). Durchsetzungsstark zeigte sich SV Oberharmersbach 2, als Huber (43.) und Jan Schäck (45.) schnell nacheinander im gegnerischen Strafraum zuschlugen. Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. In Durchgang zwei lief Mato Sokcevice anstelle von Mehmet Basar für SV Oberkirch 2 auf. Zum Seitenwechsel ersetzte Julian Jogerst von SV Oberharmersbach 2 seinen Teamkameraden Sven Huber. SV Oberkirch 2 drehte auf, Yunus Emre Yasar (56.), Kerim Yildiz (65.), Gülich (70.), Yasar (76.) und Cedric Braun (79.) markierten innerhalb weniger Minuten die Tore zum 8:3 und ließen SV Oberharmersbach 2 dabei ziemlich alt aussehen. In der 77. Minute änderte Kevin Bierer; Umut Calayir das Personal und brachte Kevin Bierer und Umut Calayir mit einem Doppelwechsel für Tinervia und Etienne Vogt auf den Platz. SV Oberkirch 2 überrannte SV Oberharmersbach 2 förmlich mit acht Toren und fährt so mit einem verdienten Sieg in der Tasche nach Hause.

SV Oberharmersbach 2 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Wann bekommt SV Oberharmersbach 2 die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen SV Oberkirch 2 gerät man immer weiter in die Bredouille. Die formschwache Abwehr, die bis dato 18 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden von SV Oberharmersbach 2 in dieser Saison.

Nach dem klaren Erfolg über SV Oberharmersbach 2 festigt SV Oberkirch 2 den zweiten Tabellenplatz. Mit beeindruckenden 29 Treffern stellt SV Oberkirch 2 den besten Angriff der Kreisliga B Staffel VI. Mit dem Sieg knüpfte SV Oberkirch 2 an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamieren die Gäste fünf Siege und ein Remis für sich, während es nur eine Niederlage setzte.

SV Oberharmersbach 2 stellt sich am Sonntag (13:00 Uhr) bei FV Sulz 2 vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt SV Oberkirch 2 FV Rammersweier 2.

Datum: 24.09.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Jugendteams starteten fast alle erfolgreich

Zu Beginn der neuen Saison unserer Jugendteams gab es folgende Ergebnisse:

SVO E2 - SV Renchen E2  2:4

SVO E1 - SV Renchen E1  6:1

SVO D2 - SG Appenweier 2  5:0

SVO D1 - SG Appenweier 1 3:1

SVO C1 - FV Schutterwald  6:3

SVO C2 - SG Appenweier 2  7:1

SG Schutterwald - SVO A  3:1

Datum: 23.09.2022Erfasser: Ingo LachmannKategorie: News

Auswärtsspiel in Oberhamersbach

SV Oberharmersbach - SV Oberkirch (Sonntag, 15 Uhr)

Der SV Oberharmersbach (11.) konnte am vergangenen Sonntag einen wichtigen Dreier in Neuried holen und den FC damit gleichzeitig in der Tabelle überholen. „Der Sieg war verdient, aber auch glücklich, weil es eine Phase nach dem 1:1 gab, in der wir geschwommen sind“, sagt Oberharmersbachs Sportlicher Leiter Günter Roth, der ein schwieriges Spiel beim Tabellensiebten SV Oberkirch erwartet. „Ich schätze die Mannschaft stark ein. Sie zählt für mich zu den Top fünf“, findet Roth. Matthias Stunder und Manuel Jilg (beide Urlaub) stehen gegen die Renchtäler nicht zur Verfügung.

„Der Sieg ist gut für die Moral“, freute sich Oberkirchs Trainer Patrick Braun nach dem 3:0 über den bis dahin noch ungeschlagenen VfR Elgersweier am Sonntag. Nur zwei Tage später zogen die Renchtäler dann ins Viertelfinale des Bezirkspokals ein, wobei das 4:1 beim B-Kreisligisten SV Appenweier nicht mehr als eine Pflichterfüllung war. Deutlich schwerer wird es sicherlich am Sonntag beim SV Oberharmersbach. Die Gelb-Schwarzen wollen aber eine Serie starten, um den zu Saisonbeginn verlorenen Boden zur Tabellenspitze gutzumachen und sich in der Spitzengruppe zu etablieren. Deshalb muss ein erneuter Sieg her.